Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.2008

UPDATE: GE sieht Gewinn im 4Q am unteren Ende der Zielspanne

(NEU: Details, Aktienkurs) Von Doug Cameron DOW JONES NEWSWIRES FAIRFIELD (Dow Jones)--Der US-Mischkonzern General Electric Co (GE) hat eine Verkleinerung seiner Finanzsparte GE Capital angekündigt und rechnet für das vierte Quartal mit einem Gewinn am unteren Ende des ausgegebenen Zielkorridors. Konzernweit sei für den Zeitraum zwischen Oktober und Dezember aufgrund des herausfordernden Umfelds mit einem Nettoergebnis je Aktie vor Sonderposten von 0,50 bis 0,52 USD zu rechnen, teilte das in Fairfield ansässige Unternehmen am Dienstag mit.

(NEU: Details, Aktienkurs) Von Doug Cameron DOW JONES NEWSWIRES FAIRFIELD (Dow Jones)--Der US-Mischkonzern General Electric Co (GE) hat eine Verkleinerung seiner Finanzsparte GE Capital angekündigt und rechnet für das vierte Quartal mit einem Gewinn am unteren Ende des ausgegebenen Zielkorridors. Konzernweit sei für den Zeitraum zwischen Oktober und Dezember aufgrund des herausfordernden Umfelds mit einem Nettoergebnis je Aktie vor Sonderposten von 0,50 bis 0,52 USD zu rechnen, teilte das in Fairfield ansässige Unternehmen am Dienstag mit.

Zuvor hatte GE einen Gewinn von 0,50 bis 0,65 USD in Aussicht gestellt, Analysten rechneten zuletzt mit 0,51 USD. Zudem kündigte das Unternehmen an, geplante Restrukturierungsschritte könnten zu Sonderbelastungen nach Steuern in Höhe von 1 Mrd bis 1,4 Mrd USD führen.

GE-CFO Keith Sherin sagte, dass GE Capital "außerordentlich wertvoll" für den Konzern sei. Der Mischkonzern, der im vergangenen Jahr mit seiner Finanztochter knapp die Hälfte seines Gewinns generierte, leidet unter der Finanzkrise. Abschreibungen und Refinanzierungsprobleme hatten den Geschäftsbereich zuletzt zum Sorgenkind werden lassen.

Vor diesem Hintergrund veröffentlichte GE erste Einzelheiten zur geplanten Restrukturierung ihres Finanzgeschäfts. Zukünftig wird sich GE Capital vor allem auf die Bereiche "Commercial Lending" sowie "Consumer Finance" konzentrieren. Auch soll das Finanzierungsmodell umgestellt werden: GE Capital soll in Zukunft weniger von Commercial Papers abhängig sein.

GE will dem Geschäftsbereich zur Unterstützung 5 Mrd USD zuschießen. Nach der Restrukturierung soll GE Capital 2009 einen Gewinn in eben dieser Höhe erzielen. Im Vorjahr hatte der Gewinn noch bei 9 Mrd USD gelegen. Eine Rückkehr in den Bereich zweistelliger Gewinnwachstumsraten erwartet der Mutterkonzern für 2010.

Erst vor zwei Wochen hatte General Electric den Umbau der Finanzsparte anegkündigt. GE will dadurch im kommenden Jahr 2 Mrd USD einsparen. Mit einer neuen Struktur wolle sich das Unternehmen auf Bereiche mit höheren Renditen konzentrieren, hieß es in einer Mitteilung seinerzeit. Auch schloss GE Stellenstreichungen nicht aus. Details hierzu nannte der Konzern aber auch am Dienstag nicht.

Webseite: http://www.ge.com -Von Doug Cameron, Dow Jones Newswires; +49 - (0)69 297 25 111; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ncs/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.