Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.2008

UPDATE: GK Software versucht Börsengang mit kleinerem Angebot

(NEU: Termin, vorbörsliche Kurse, Hintergrund, Details)

(NEU: Termin, vorbörsliche Kurse, Hintergrund, Details)

SCHÖNECK (Dow Jones)--Mit deutlich verringertem Angebot und zu einem geringeren Preis versucht der Softwarehersteller GK Software am 19. Juni erneut den Start an die Börse. Ein erster Versuch war zu Wochenbeginn abgebrochen worden, nachdem sich institutionelle Anleger wegen des hohen Preises zurückgehalten hatten.

Im zweiten Anlauf werden die für den Prime Standard vorgesehenen Titel für 21,00 bis 23,00 EUR angeboten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im vorbörslichen Handel wurden die Papiere gegen 13.45 Uhr bei Schnigge und bei Lang & Schwarz mit 20,00 zu 22,50 EUR getaxt.

Die Altaktionäre, die ursprünglich 209.000 Papiere verkaufen wollten, verzichten völlig auf eine Umplatzierung. Unverändert bietet das Unternehmen bis zu 415.000 Aktien an. Für den Greenshoe stehen nun 60.000 statt bislang 70.000 Stücke zur Verfügung. Die Zustimmung der BaFin vorausgesetzt, läuft die Zeichnungsfrist vom 13. bis 18. Juni. Mit der neuen Preisspanne sinkt der Bruttoemissionserlös auf maximal 10,93 Mio EUR.

Ursprünglich hatte der in Schöneck beheimatete Anbieter von Einzelhandelssoftware die Papiere für 29 bis 35 EUR angeboten. Institutionelle Investoren haben sich nach Händlerangaben während der Zeichnungsfrist aber zurückgehalten und angesichts des als hoch empfundenen Preises eher auf Leerverkäufe und damit auf fallende Kurse gesetzt. Dies habe insgesamt für Zurückhaltung bei möglichen Zeichnern gesorgt.

Bei einer erfolgreichen Platzierung der Titel stiege das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 1,250 Mio auf 1,725 Mio EUR. Der Streubesitzanteil würde rund 25% (oder 27,5% bei Ausübung des Greenshoes) betragen.

2007 setzte GK Software 10,75 Mio EUR um, davon stammte ein Drittel aus Lizenzzahlungen. Ein Jahr zuvor hatten sich die Einnahmen noch auf 7,08 Mio EUR summiert. Das operative Ergebnis kletterte im Vorjahr auf 2,33 (1,6) Mio EUR, während der Jahresüberschuss auf 1,56 (0,9) Mio EUR anzog.

Webseite: http://www.gk-software.com/ -Von Rüdiger Schoß, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 117, ruediger.schoss@dowjones.com DJG/rso/nas/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.