Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.2008

UPDATE: Google übertrifft im 3Q die Markterwartungen deutlich

(NEU: Details, Analystenstimme, nachbörslicher Aktienkurs) Von Jessica E. Vascellaro DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details, Analystenstimme, nachbörslicher Aktienkurs) Von Jessica E. Vascellaro DOW JONES NEWSWIRES

MOUNTAIN VIEW (Dow Jones)--Die Google Inc, Mountain View, hat sich im dritten Quartal unbeeinflusst von der Finanzmarktkrise gezeigt und einen deutlichen Umsatz- und Gewinnzuwachs verzeichnet. Mit den am Donnerstagabend vorgelegten Ergebnis übertraf der US-Suchmaschinenbetreiber die Erwartungen des Marktes teilweise deutlich.

Google verzeichnete für den Zeitraum zwischen Juli und September einen Nettogewinnzuwachs von 26% auf 1,35 (1,07) Mrd USD bzw 4,24 (3,38) USD je Aktie. Bereinigt um Sondereffekte erzielte das Unternehmen ein Ergebnis je Aktie von 4,92 USD.

Die Einnahmen legten überproportional um 31% auf 5,54 (4,23) Mrd USD zu. Dabei erzielte Google mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes (51%) außerhalb der USA.

Analysten hatten unlängst - aus Furcht, die Finanzmarktkrise, die düsteren Konjunkturaussichten sowie der schwache US-Dollar könnten das Wachstum des Suchmaschinenbetreibers bremsen - ihre Prognosen für das Unternehmen nach unten korrigiert. Die Branchenexperten hatten zuletzt mit einem bereinigten Gewinn von 4,74 USD und einem Umsatz von 4,04 Mrd USD gerechnet.

Needham-Analyst Mark May sagte - vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Situation - sei das Ergebnis eine sehr positive Überraschung gewesen. Am Markt wurde das Ergebnis ebenfalls positiv aufgefasst: Im nachbörslichen US-Handel an der Wall Street legte die Google-Aktie um 10,3% auf 389,50 USD zu.

Google stellte im dritten Quartal deutlich weniger neue Mitarbeiter ein als in den vorhergehenden Quartalen und fuhr die Ausgaben zurück. Während zwischen Juli und September 2008 lediglich 519 neue Vollzeitarbeitsplätze geschaffen wurden, waren es im Vorjahreszeitraum noch 2.130 gewesen. Die Investitionen lagen im Berichtszeitraum um 18% niedriger bei 452 Mio USD.

Google-CEO Eric Schmidt sagte, dass Google in den vergangenen Quartalen die Ausgaben genau unter die Lupe genommen habe. Auf der Ausgabenseite sei - sollte es nötig werden - noch "einiges machbar". Trotz der momentan schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zeigte sich der Manager für die Zukunft optimistisch. Google könne in dem schwierigen Umfeld bestehen, wenn die Kosten genau im Auge behalten würden, so Schmidt.

Nach Einschätzung von Branchenkennern wird sich Google aber wohl bald neue Wachstumssegmente suchen müssen. Das Unternehmen ist im Kerngeschäft der Internetsuche bereits Marktführer - wirkliche Konkurrenz scheint nicht in Sicht. Alleine in den USA liegt der Marktanteil von Google in diesem Bereich nach Kalkulationen von Marktforschern bei ungefähr 70%. Analysten glauben, dass vor allem das Geschäft mit Onlinemarketing für Google künftig interessant sein könnte.

Webseite: http://google.com Von Jessica E. Vascellaro, Dow Jones Newswires, +49 - (0)69 297 25 111; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ncs/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.