Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2007

UPDATE: Hewlett-Packard verdient vor Sonderposten 2Q mehr als erwartet

PALO ALTO (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard (H-P) hat im zweiten Quartal 2006/07 dank einer positiven Entwicklung im Bereich PC und Server den Umsatz auf 25,53 (22,55) Mrd USD erhöht. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag in dem Zeitraum per 30. April bei 0,70 USD. Analysten hatten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,69 USD bei einem Umsatz von 25,46 Mrd USD gerechnet. Im nachbörslichen Handel auf der Plattform Nasdaq.com gewinnt die Aktie bis um 19.59 Uhr Ortszeit 1,1% auf 45,70 USD.

PALO ALTO (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard (H-P) hat im zweiten Quartal 2006/07 dank einer positiven Entwicklung im Bereich PC und Server den Umsatz auf 25,53 (22,55) Mrd USD erhöht. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag in dem Zeitraum per 30. April bei 0,70 USD. Analysten hatten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,69 USD bei einem Umsatz von 25,46 Mrd USD gerechnet. Im nachbörslichen Handel auf der Plattform Nasdaq.com gewinnt die Aktie bis um 19.59 Uhr Ortszeit 1,1% auf 45,70 USD.

Inklusive aller Sonderaufwendungen wies Hewlett-Packard ein Nettoergebnis von 1,78 (1,9) Mrd USD bzw ein Ergebnis je Aktie von 0,65 (0,66) USD für das zweite Quartal aus. Louis Miscioscia, ein Analyst bei Cowen & Co, bezeichnete die Leistung von H-P verglichen mit den schleppenden Ergebnissen von Konkurrenten wie International Business Machines Corp (IBM) und Sun Microsystems Inc als beeindruckend.

Für das laufende dritte Quartal per Ende Juli erwartet H-P ein Ergebnis je Aktie zwischen 0,60 und 0,61 USD. Bereinigt soll das Ergebnis zwischen 0,64 USD und 0,65 USD je Aktie liegen. Der Umsatz soll zwischen 23,7 Mrd USD bis 23,9 Mrd USD betragen. Die Ergebnisschätzung stimmt mit den Erwartungen der Analysten überein. Bisher waren die Analysten jedoch von einem Umsatz von 24 Mrd USD ausgegangen.

Für das Gesamtjahr 2006/07 (per 31. Oktober) hat Hewlett-Packard den Ausblick erhöht. Der Konzern rechnet mit einem Ergebnis zwischen 2,51 USD und 2,53 USD je Aktie. Zuvor hatte H-P ein Ergebnis je Aktie zwischen 2,35 USD und 2,40 USD angegeben. Der Umsatz soll auf 100,5 Mrd USD bis 100,9 Mrd USD steigen. Ursprünglich hatte das Unternehmen einen Umsatz von 98 Mrd USD bis 99 Mrd USD erwartet.

Seit Juli 2005 hat H-P nach Einschätzung von Beobachtern von den Restrukturierungen ihres CEO Mark Hurd profitiert. Deren Auswirkungen schwinden allerdings langsam, weshalb das Unternehmen mehr auf organisches Wachstum setzen muss. Nach der Veröffentlichung der Zahlen sagte Hurd, H-P könne weiterhin wachsende Umsätze erzielen, müsse jedoch auch Kosten wie die für Immobilien und IT senken. "Wir werden dies Kosten kürzen, aber wir werden uns gleichzeitig auf Wachstum konzentrieren", so Hurd.

Webseite: http://www.hp.com

DJG/DJN/pia/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.