Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2008

UPDATE: IDS Scheer will Wachstum durch Zukäufe ankurbeln

(NEU: Aussagen des Vorstandsvorsitzenden) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Aussagen des Vorstandsvorsitzenden) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

SAARBRÜCKEN (Dow Jones)--Die IDS Scheer AG erwartet 2008 ein langsameres organisches Wachstum, will sich aber möglicherweise durch Zukäufe verstärken. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein ein organisches Umsatzwachstum von 6% auf Basis gleichbleibender Wechselkurse angestrebt, teilte das Saarbrücker Software- und Beratungshaus am Donnerstag mit.

Dies bedeutet fast eine Halbierung der Steigerungsrate des vergangenen Jahres. 2007 wuchs der Umsatz um 11% auf 393,5 Mio EUR, währungsbereinigt sogar um 12%. Die Prognose für das laufende Jahr trage den Veränderungen beim Kunden und der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung Rechnung, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Volk. Durch die Unsicherheit auf den internationalen Märkten müsse mit Investitionszurückhaltung gerechnet werden.

Gleichzeitig sieht der Manager in der Krise auch eine Chance für das TecDAX-Unternehmen. IDS Scheer könne einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung von Geschäftsprozessen leisten. Gerade dieser Aspekt, "improve your business performance", solle beim Kunden mit verstärkten Marketingmaßnahmen herausgestellt werden.

Zudem kündigte Volk an, die Aktivitäten in Richtung Zukäufe in diesem Jahr zu forcieren. Im Produktbereich gebe es interessante Kandidaten, die das IDS-Scheer-Portfolio ergänzen könnten. Bereits im vergangenen Jahr seien "mehrere Firmen untersucht" und ein Due-Diligence-Prozess angestoßen worden. In dem nun veränderten Bewertungsumfeld könnte es zu einem Abschluss kommen.

Auf konkrete Übernahmekandidaten und einen Zeitplan wollte Volk sich noch nicht festlegen. "Wir müssen uns nicht unnötig unter Zeitdruck" setzen, so der Manager. Ziel sei, die Cashposition weiter zu verbessern, um das Wachstum sicher zu stellen.

Des Weiteren bekräftigte das Unternehmen seine mittelfristigen Wachstumsziele. Bis 2010 soll der Umsatz durch organisches Wachstum und Akquisitionen auf mindestens 600 Mio EUR steigen. Dann soll auch eine EBITA-Marge von mehr als 14% erzielt werden. Im vergangenen Jahr lag sie bei 10,1%, gegenüber 9,2% im Jahr 2006. Für das laufende Jahr wird erneut eine zweistellige EBITA-Marge auf dem Niveau des Vorjahres angestrebt.

Webseite: http://www.ids-scheer.de/ DJG/dct/mim

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.