Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.2009

UPDATE: Infineon hebt Umsatzprognose für 3Q leicht an

(NEU: Prognose für das Geschäftsjahr, Aussagen von CEO Peter Bauer und

(NEU: Prognose für das Geschäftsjahr, Aussagen von CEO Peter Bauer und

Unternehmenssprecher, Händler, Aktienkurs)

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat ihren Ausblick für die Umsatzentwicklung im dritten Quartal leicht angehoben. Der Halbleiterhersteller erwarte nun eine Umsatzsteigerung, die knapp oberhalb von 10% gegenüber dem Vorquartal liegen soll, teilte das Unternehmen mit Sitz in Neubiberg am Donnerstag mit. Bislang war Infineon von einer Umsatzsteigerung von rund 10% gegenüber dem Vorquartal ausgegangen. Die Infineon-Aktie legte bis 17.21 Uhr um 4,2% auf 2,48 EUR zu.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr, das am 30. September endet, bekräftigte der TecDAX-Konzern auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Zur Vorlage der Zweitquartalszahlen Ende April hatte Infineon einen Umsatzrückgang von mehr als 20% gegenüber dem Geschäftsjahr 2008 in Aussicht gestellt. Der Konzern rechnet zudem weiterhin damit, dass das Segmentergebnis im laufenden Geschäftsjahr in Summe signifikant zurückgehen und im negativen Bereich bleiben wird.

Für das laufende dritte Quartal erwartet Infineon den weiteren Angaben vom Donnerstag zufolge einen deutlich positiven Free Cash-Flow sowie eine Brutto-Barmittel-Position von annähernd 850 Mio EUR zum Ende des Quartals. Das Segmentergebnis in Summe werde sich im laufenden Quartal "voraussichtlich in Richtung Gewinnschwelle bewegen", hieß es weiter.

"Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der angespannten Lage des Halbleitermarktes wird sich unser Ergebnis in Richtung Break-Even entwickeln. Diese Verbesserung sowie die erfreuliche Liquiditätsentwicklung belegen eindrucksvoll den Erfolg von operativem Geschäft, Kostensenkungsprogramm und striktem Cash-Managemen", sagte Infineon-Vorstandssprecher Peter Bauer.

Nach Aussage eines Unternehmenssprechers wird derzeit in allen Bereichen ein Umsatzanstieg verzeichnet. Allerdings sei dieser im Wireless-Geschäft des Segments WLS besonders deutlich.

Händler zeigten sich von den Aussagen Infineons wenig überrascht, werteten sie aber dennoch als positiv. "Die Ankündigung eines positiven Free Cash-Flow kommt gut an, weil sie damit die Schätzungen der Analysten bestätigen", sagt ein Händler. Der Umsatzanstieg von rund 10% gegenüber dem Vorquartal liege sogar über den Analystenprognosen.

Webseite: http://www.infineon.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49(0)69 29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com (Archibald Preuschat hat zu diesem Bericht beigetragen.) DJG/mak/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.