Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.2010

UPDATE: Intel übernimmt McAfee für 7,68 Mrd USD

(NEU: Einzelheiten, Aktienkurs, Hintergrund)

(NEU: Einzelheiten, Aktienkurs, Hintergrund)

Von Nathan Becker DOW JONES NEWSWIRES

SANTA CLARA (Dow Jones)--Der US-Chiphersteller Intel übernimmt die McAfee Inc für rund 7,68 Mrd USD. Je Aktie des Herstellers von Antivirus- und Computersicherheitssoftware zahle Intel 48 USD, teilte die Intel Corp am Donnerstag mit. Die Boards der beiden Unternehmen hätten der Transaktion einstimmig zugestimmt.

McAfee habe in den vergangenen Jahren jeweils zweistellige Wachstumsraten erzielt und im vergangenen Jahr eine Bruttomarge von nahezu 80% erwirtschaftet, begründete Intel den Aufschlag von rund 60% auf den Schlusskurs vom Mittwoch. In Zukunft würden immer mehr Autos, medizinische Geräte, Fernseher etc über eine Internet-Anbindung verfügen, womit die Nachfrage nach Software zum Schutz vor Virusattacken steigen werde.

"Mit der raschen Ausdehnung des Wachstums in einer großen Bandbreite von Geräten mit Internet-Verbindung sind auch immer mehr Elemente unseres Lebens online gegangen", erklärte Intel-Präsident und CEO Paul Otellini laut der Mitteilung. Bislang habe die EDV vor allem Anforderungen wie Energieeffizient und Netzwerkfähigkeit erfüllen müssen, in Zukunft komme nun die Sicherheit als "dritte Säule" hinzu.

Der Kauf von McAfee werde das Ergebnis von Intel auf GAAP-Basis im ersten Jahr leicht belasten und sich im zweiten Jahr des Zusammenschlusses kaum auswirken. Bereinigt um bestimmte Sonderposten werde die Transaktion bereits im ersten Jahr leicht zum Intel-Ergebnis beitragen und in den Folgejahren besser werden.

Intel hat in jüngster Zeit bereits die aktuell niedrigen Bewertungen in der Branche genutzt und eine Reihe Zukäufe getätigt. Erst am Montag hatte der Konzern aus Santa Clara angekündigt, im Segment Unterhaltungselektronik zu expandieren und zu diesem Zweck das Geschäft der Texas Instruments mit Kabelmodemprodukten zu übernehmen. Zudem ergänzte Intel ihr Produktportfolio bei Spielen, Visual Computing, vernetzten Geräten und nun im Bereich Sicherheit.

Dem weltgrößten Chiphersteller wurde zuletzt auch Interesse an der Handychipsparte der deutschen Infineon Technologies AG nachgesagt, für die der DAX-Konzern derzeit alle Optionen einschließlich eines Verkaufs prüft.

McAfee zählt den Angaben zufolge rund 6.100 Beschäftigte weltweit und setzte 2009 etwa 2 Mrd USD um. Nach der Übernahme, die unter anderem noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung und der Zustimmung durch die McAfee-Aktionäre steht, werde McAfee Teil der Software und Dienstleistungssparte von Intel.

Die Aktie von Intel verliert im frühen Handel an der Wall Street 2,5% auf 19,09 USD. McAfee gewinnen 57% auf 47,20 USD. Symantec, in der gleichen Branche tätig, legen um 6,7% auf 13,95 USD zu.

Webseite: www.intel.com -von Nathan Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/has/sha/bam

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.