Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.2007

UPDATE:IPO/Versatel-Aktien kosten 29-36 EUR - Anzahl verringert

Von Rüdiger Schoß

Dow Jones Newswires

DÜSSELDORF (Dow Jones)--In kleinerem Umfang, aber mit den ursprünglichen Preisvorstellungen peilt die Düsseldorfer Versatel weiterhin ihren Börsengang am 27. April an. Für 29 bis 36 EUR können vom 20. bis 26. April die Titel gezeichnet werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Zahl der angebotenen Aktie senkte der Telefondienstleister am Donnerstag auf 28,58 Mio nach ursprünglich angepeilten 42,55 Mio. Aus einer Kapitalerhöhung kommen statt der ursprünglich geplanten bis zu 20 Mio Stücke nun bis zu 14 Mio Aktien an den Markt. Die Altaktionärin bietet 10,85 Mio Aktien statt der bislang avisierten bis zu 17 Mio Aktien an. Die Mehrzuteilungsoption schrumpfte auf rund 3,7 Mio nach bislang 5,55 Mio Anteilsscheine.

Die Preisspanne ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche mit deutschen und internationalen Investoren in den vergangenen Tagen. Das Interesse an dem Unternehmen ist groß", wird CEO Peer Knauer in einer Pressemitteilung zitiert. Übereinstimmenden Aussagen aus Finanzkreisen zufolge waren zwar viele Investoren interessiert. "Die Frage ist, zu welchem Preis", sagte eine mit dem Börsengang vertraute Person: "Besonders das Inland scheint preissensitiver zu sein als das Ausland." Im bestmöglichen Fall werde das Unternehmen deshalb am unteren Rand der genannten Spanne an die Börse kommen, so ihre Prognose.

Als erster Handelstag ist den Unternehmensangaben zufolge unverändert der 27. April vorgesehen. Die neuen Besitzer fänden die Papiere in diesem Fall am 2. Mai in ihren Depots. Bei einer vollständigen Platzierung der 14 Mio Aktien aus der Kapitalerhöhung flössen dem Unternehmen zwischen 406 Mio und 504 Mio EUR zu. Versatel sieht die Marktkapitalisierung nach dem Börsengang im bestmöglichen Fall bei rund 1,4 Mrd EUR. Mit dem verringerten Angebot soll sich der Streubesitz auf rund 65% belaufen. Ursprünglich war ein Streubesitzanteil von bis zu 85% genannt worden.

Unter Berücksichtigung von rund 800 Mio EUR Schulden (Stand: 28. Februar) liegt der Wert des Unternehmens im Rahmen der von Konsortialbanken ermittelten 1,8 bis 2,2 Mrd EUR. Ein Großteil des eingenommenen Geldes will die Telefongesellschaft in die Schuldentilgung stecken. 2006 hatte Versatel bei 666,2 Mio EUR Umsatz pro forma unter dem Strich 51,7 Mio EUR Verlust verbucht.

Webseite: http://www.versatel.de

-Von Rüdiger Schoß, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 203,

ruediger.schoss@dowjones.com

DJG/rso/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.