Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.08.2010

UPDATE: IT-Dienstleister Bechtle peilt 2010 Umsatzrekord an

(NEU: Aussagen von CEO Olemotz)

(NEU: Aussagen von CEO Olemotz)

Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

Neckarsulm (Dow Jones)--Der IT-Dienstleister Bechtle will nach den Worten seines Vorstandsvorsitzenden bereits im laufenden Jahr den Umsatzrekord von 2008 wieder einstellen. "Es ist nicht zu sehen, dass die Entwicklung abreißt", sagte Thomas Olemotz am Donnerstag zu Dow Jones Newswires mit Blick auf den positiven Geschäftsverlauf in den ersten sechs Monaten. Im Jahr 2008 hatte das TecDAX-Unternehmen aus Neckarsulm bei Erlösen von 1,43 Mrd EUR einen Vorsteuergewinn von 61,5 Mio EUR erzielt, was ebenfalls ein Höchststand gewesen war.

Aus aktueller Sicht sei es aber eher nicht realistisch, dass der Gewinn bereits 2010 wieder dieses Niveau erreiche, sagte Olemotz und begründete dies etwa mit verstärktem Margendruck im Volumengeschäft. Verglichen zu 2009 soll das Vorsteuerergebnis im laufenden Jahr aber deutlich zulegen.

Den Großteil seiner Einnahmen erzielt Bechtle im Segment Systemhaus, das für überwiegend mittelständische Kunden vollen Service rund um das Thema IT anbietet. Die Aktivitäten sind dabei auf Deutschland, Österreich und die Schweiz begrenzt. Daneben hat Bechtle eine Handelssparte, die etwa Hardware, Software und IT-Zubehör in mehreren europäischen Ländern an Geschäftskunden direkt vertreibt.

Im Jahr 2009 hatte Bechtle aufgrund der Wirtschaftskrise noch unter der Investitionsunlust von Unternehmen gelitten und bei Erlösen von 1,38 Mrd EUR ein Vorsteuerergebnis von 43,7 Mio EUR verbucht - allerdings zog die Nachfrage bereits im vierten Quartal wieder spürbar an, und ein Ende des positiven Trends ist vorerst nicht in Sicht.

So erlöste Bechtle nach Angaben vom Donnerstag zwischen April und Ende Juni mit 375 Mio EUR rund 16% mehr als im Vorjahreszeitraum und übertraf damit auch die Erwartung der von Dow Jones befragten Analysten, die im Schnitt mit 356 Mio EUR gerechnet hatten. Der Vorsteuergewinn schnellte um 61% auf 11 Mio EUR in die Höhe und traf damit die Konsensschätzung punktgenau.

Olemotz bekräftigte in dem Interview einmal mehr, dass Akquisitionen Bestandteil der Strategie von Bechtle seien. Kein Interesse hat sein Unternehmen aktuell aber offenbar an der Cancom IT Systeme AG. Bechtle sei derzeit nicht in Gesprächen über eine Übernahme des Wettbewerbers, sagte Olemotz und verwies darauf, dass es wohl entsprechende Marktgerüchte gebe.

Webseite: www.bechtle.com - Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107; philipp.grontzki@dowjones.com DJG/phg/brb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.