Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2010

UPDATE: Kontron blickt nach 3Q positiv auf Schlussquartal

(NEU: Design Wins, Ausblick aus Quartalsbericht)

(NEU: Design Wins, Ausblick aus Quartalsbericht)

Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Kontron AG hat das dritte Quartal 2010 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis mit deutlichen Zuwächsen abgeschlossen. Die Erlöse erreichten 133 Mio EUR nach 116 Mio im Vorjahresquartal, wie das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs auf 8,1 Mio EUR von 4,8 Mio EUR im Vorjahr, als Nettogewinn blieben dem Hersteller eingebetteter Rechnersysteme noch 5,6 (Vorjahr: 3,1) Mio EUR.

Von Juli bis September konnte das Echinger Unternehmen bei seinen Kunden aus der Telekommunikationsbranche, der Automatisierung, der Rüstungsindustrie oder von Spielautomatenherstellern Aufträge über 204 Mio EUR einsammeln, ein Rekordwert für Kontron. Der Auftragsbestand wuchs auf 468 Mio EUR. Die für die weitere Geschäftsentwicklung wichtigen Design Wins beliefen sich im dritten Quartal auf 92 (79,5) Mio EUR.

Mit den Drittquartalszahlen lag Kontron in etwa auf dem Niveau der Analystenschätzungen. Während der Umsatz über den erwarteten 129 Mio EUR lag, verfehlte Kontron das prognostizierte EBIT von 8,4 Mio EUR leicht, lag aber knapp über dem erwarteten Nettogewinn von 5,5 Mio EUR. Für das Schlussquartal geht der Vorstand von einer weiteren Steigerung gegenüber dem dritten Quartal aus. Auch für die kommenden Quartale macht er einen "anhaltenden, stabilen Aufwärtstrend" aus. "Die Märkte und die Kunden sind zurück", wird Vorstandsvorsitzender Ulrich Gehrmann im Vorwort des Quartalsberichts zitiert.

Im zweiten Quartal hatte Kontron noch einen Nettoverlust von 30 Mio EUR verbucht, weil der Konzern für Betrugsfälle in Malaysia, Taiwan und Hongkong eine Risikovorsorge von 34 Mio EUR bilden musste. Hierzu habe sich mittlerweile der Verdacht auf organisierten Betrug bestätigt, hieß es am Mittwoch von Kontron. Die Berichte der beauftragten Anwälte und Wirtschaftsprüfer sollen in den kommenden Wochen vorliegen. Es sei aber noch immer nicht abzuschätzen, inwieweit Kontron einen Teil der Forderungen wird eintreiben können.

Vor Bekanntwerden der Betrugsfälle war Kontron bei einem Umsatz von 475 Mio EUR von einem EBIT zwischen 30 Mio und 35 Mio EUR im laufenden Geschäftsjahr ausgegangen. Zu den Drittquartalszahlen machte das Unternehmen nun keine Aussagen zur Guidance.

Webseite: de.kontron.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.