Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2007

UPDATE: Kontron rechnet bereits 2007 mit zweistelliger Marge

(NEU: Details und Hintergründe) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details und Hintergründe) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG hat im dritten Quartal 2007 ihre operative Ertragsstärke erneut verbessert und die Erwartungen der Analysten dabei deutlich übertroffen. Angesichts der deutlichen Ergebnisverbesserungen im Berichtszeitraum hat der Hersteller von Kleincomputern seine Gewinnprognose präzisiert und rechnet demnach bereits im Gesamtjahr 2007 mit einer zweistelligen EBIT-Marge.

Damit äußert sich das TecDax-Unternehmen bei der Vorlage der Drittquartalszahlen am Donnerstag deutlich optimistischer als noch zuletzt über den Ausblick auf das Gesamtjahr.

So hatte der Kontron-Vorstandsvorsitzende Hannes Niederhauser Mitte August noch gesagt, dass Kontron 2007 eine EBIT-Marge von mindestens 9,2% anstrebt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 hatte das Unternehmen seine EBIT-Marge auf 8,2% von 7,5% im Vorjahr gesteigert. Eine zweistellige EBIT-Rendite hatte das Unternehmen bislang als mittelfristiges Ziel ausgegeben.

Wie das Unternehmen nun weiter mitteilte, rechnet es dank "des starken Auftragseingangs und der vielen Design Wins" ein "weiterhin nachhaltiges Wachstum". Zum Ende September lag der Auftragsbestand den Angaben zufolge bei 267 (Vj 220) Mio EUR. Die Zahl der Entwicklungsaufträge (Design-Wins) legte den Angaben zufolge seit Jahresbeginn auf 254 von 161 im Vorjahreszeitraum zu.

Im dritten Quartal erwirtschaftete Kontron erstmals in den Monaten Juli bis September eine EBIT-Marge von über 10%. Bei einem Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 8% auf 115 Mio EUR legte das EBIT auf 16,8 (Vj 8,8) Mio EUR zu, teilte das TecDAX-Unternehmen am Donnerstag mit. Nach Steuern belief sich der Gewinn auf 12,8 Mio EUR.

Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel bei einem Umsatz von 115,4 Mio EUR mit einem EBIT von 11,7 Mio EUR und einem Ergebnis nach Steuern von 8,4 Mio EUR gerechnet.

Positiv auf das Ergebnis wirkte sich dabei ein Sonderertrag aus dem Verkauf Geschäfts mit mobilen Computern von 2,9 Mio EUR aus. Kontron hatte Mitte August mitgeteilt, das Geschäft mit mobilen Computern (Mobile Rugged Business) für 26,2 Mio USD an die Crane Co zu verkaufen. Dabei hatte das Unternehmen einen Buchgewinn "im mittleren einstelligen Mio-EUR-Bereich" in Aussicht gestellt.

Webseite: http://www.kontron.de - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 - 5521 4030 industry.de@dowjones.com DJG/abe/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.