Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.09.2008

UPDATE: LG will in ausländisches Solarunternehmen investieren

(NEU: Details, Conergy-Aussagen, Analystenkommentar)

(NEU: Details, Conergy-Aussagen, Analystenkommentar)

Von In-Soo Nam

DOW JONES NEWSWIRES

SEOUL (Dow Jones)--Der südkoreanische Technologiekonzern LG Electronics will zur Diversifikation des Geschäftsportfolios in ein ausländisches Solarunternehmen investieren. Ein potenzieller Übernahmekandidat könnte einem Bericht der südkoreanischen "Maeil Business" vom Donnerstag zufolge die im TecDAX notierte Conergy AG sein.

Die Zeitung berichtet, LG sei am Kauf des Solarzellengeschäfts der Hamburger Gesellschaft interessiert. Dies würde LG - inklusive eines Aufschlags - nach Angaben des Blatts rund 180 Mio USD (umgerechnet rund 130 Mio EUR) kosten.

"Wir erwägen eine direkte Investition in ein Solarunternehmen oder eine Übernahme," sagte Judy Pae, Sprecherin des in Seoul ansässigen Unternehmens, am Donnerstag. Eine endgültige Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.

Das in Seoul ansässige Unternehmen wollte sich auf Anfrage von Dow Jones Newswires allerdings nicht zu der Frage äußern, ob Gespräche mit Conergy geführt werden. Ein Conergy-Sprecher äußerte sich am Donnerstagmorgen zunächst dazu.

Conergy sucht seit längerem einen Geschäftspartner für die neue Produktionsanlage in Frankfurt/Oder. Nahe der polnischen Grenze produziert der Technologiekonzern Solarmodule.

An der Frankfurter Börse sorgten die Übernahmefantasien für einen Höhenflug der Conergy-Aktie: Im vorbörslichen Handel gewann das Papier zeitweise knapp 8%. Bis gegen 10.15 Uhr notiert die Aktie bei 8,54 EUR und damit um 5,5% im Plus.

Ein Analyst würde ein Zustandekommen der Transaktion begrüßen: "Sollte Electronics das Solargeschäft von Conergy übernehmen, wäre dies wegen des großen Wachstumspotenzials sehr positiv für LG".

Bereits im Mai hatte LG-CEO Yong Nam Interesse am Einstieg im schnell wachsenden Solarenergie-Makrt bekundet. Schon seinerzeit hatte der Manager angekündigt, dass es vor dem Hintergrund dieses Ziels auch zu Akquisitionen kommen könnte.

Webseiten: http://news.mk.co.kr/main/main_english.php http://www.conergy.de http://www.lge.com -Von In-Soo Nam, Dow Jones Newswires; +49 - (0)69 297 25 111; unternehmen.de@dowjones.com (Andreas Heitker hat zu diesem Artikel beigetragen.) DJG/DJN/ncs/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.