Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2007

UPDATE: Motorola ist für Schlussquartal trotz 3Q zuversichtlich

(Neu: Details, Hintergrund, Händlerstimme und Marktreaktion) Von Kevin Kingsbury und Jonathan Vuocolo Dow Jones Newswires

(Neu: Details, Hintergrund, Händlerstimme und Marktreaktion) Von Kevin Kingsbury und Jonathan Vuocolo Dow Jones Newswires

SCHAUMBURG (Dow Jones)--Beim US-Mobiltelefonhersteller Motorola ist der Gewinn aufgrund einer ungünstigen Geschäftsentwicklung der Mobilsparte im dritten Quartal um 94% eingebrochen. Gleichzeitig lieferte die Gesellschaft aber einen positiven Ausblick fürs vierte Quartal. Die in Schaumburg ansässige Gesellschaft verbuchte per Ende September einen Nettogewinn von 60 (Vorjahr: 968) Mio USD oder umgelegt auf die Aktie von 0,03 (0,39) USD.

Im ausgewiesenen Überschuss enthalten war eine Belastung von 0,04 USD aus Restrukturierungen und 0,01 USD aus dem Wegfall nicht fortgeführter Geschäfte. Im Vorjahreszeitraum hatten diese Sondereffekte noch 0,10 USD pro Schein betragen.

Bereinigt um Einmaleffekte und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte wies Motorola einen Gewinn von 0,06 USD je Anteilsschein aus. Im Konsens hatten von Thomson Financial befragte Analysten ein Ergebnis von 0,04 USD vorhergesagt. Parallel ermäßigte sich der Umsatz um 17% auf 8,81 Mrd USD. Die Erlöse trafen damit exakt die Konsensprognose von Analysten. Die Bruttomarge fiel auf 28,4% (31,8%).

Für das laufende Quartal stellte das Unternehmen ein Ergebnis aus fortgeführten Geschäften und bereinigt um Kosten für den Konzernumbau von 0,12 bis 0,14 USD je Aktie in Aussicht. Analysten hatten im Mittel einen bereinigten Gewinn von 0,10 USD erwartet. Nach Meinung von Marktteilnehmern seien die Zahlen gut ausgefallen. Der Kurs steigt an der Wall Street vorbörslich bis 14.14 Uhr MESZ um 4,2% auf 19,36 USD.

Im Bereich mobiler Geräte und Anwendungen fielen die Erlöse mit 36% besonders deutlich auf 4,5 Mrd USD. Die Sparte wies zudem einen Verlust von 248 Mio USD aus, nachdem binnen Jahresfrist noch ein Segmentgewinn von 843 Mio USD in den Büchern gestanden hatte. Motorola bezifferte ihren globalen Marktanteil mit 13%, dies deckte sich mit der Erwartung von Branchenexperten. Ausgeliefert wurden 37,2 Millionen Einheiten.

Im Juli hatte Motorola angekündigt, eine Rückkehr der Sparte in die schwarzen Zahlen sei bis zum Jahresende nicht zu erwarten. Allerdings sollten sich die Zahlen im Verlauf des zweiten Halbjahres verbessern.

Die Umsätze im Geschäftsfeld Netzwerke und Geschäftskunden legte um 6% auf 2,39 Mrd USD zu, der Überschuss fiel dagegen um 12%. Das Segment für gewerblich genutzte mobile Anwendungen setzte 47% mehr um und kam auf Erlöse von 1,95 Mrd USD. Gleichzeitig stiegen hier die Gewinne um 29%.

Webseite: http://www.motorola.com -Von Kevin Kingsbury und Jonathan Vuocolo, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 105, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/flf/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.