Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.2008

UPDATE: Motorola schreibt im 2Q wieder schwarze Zahlen

(NEU: Weitere Details, Analystenkommentar, Aktienkurs) Von Roger Cheng DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Details, Analystenkommentar, Aktienkurs) Von Roger Cheng DOW JONES NEWSWIRES

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Handyhersteller Motorola hat im zweiten Quartal 2008 überraschend wieder schwarze Zahlen geschrieben und optimistische Prognosen für das Gesamtjahr formuliert. Netto wies der Konzern aus Schaumburg am Donnerstag einen Gewinn von 4 Mio USD aus. Im Vorjahreszeitraum hatte Motorola noch einen Verlust von 28 Mio USD verbucht.

Je Aktie lag der Gewinn damit unter 0,01 USD. Umgesetzt wurden 8,082 (8,732) Mrd USD. Analysten hatten mit einem Verlust von 0,03 USD je Aktie und Einnahmen von 7,69 Mrd USD gerechnet. Auch beim Ergebnis je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft erreichte Motorola die Gewinnschwelle. Darin enthalten sei eine Belastung von 0,02 USD, hieß es. Im Vorjahr hatte sich im fortgeführten Geschäft ein Verlust von 0,02 USD ergeben.

Anleger honorierten die überraschend guten Quartalszahlen: Im frühen US-Handel legt die Aktie bis 15.40 Uhr MESZ 6,5% auf 8,16 USD zu. Vor der Handelseröffnung an der Wall Street haussierte Motorola und lag zeitweise bis zu 15% im Plus.

Das Kerngeschäftsfeld - die Handysparte - litt im Berichtszeitraum aber weiter darunter, dass Verkaufsschlager zu fehlen scheinen. Deshalb verbuchte Motorola in diesem Segment einen Umsatzrückgang um 22%. Überraschend ist es aus Analystensicht daher vor allem, dass Motorola nach eigenen Angaben seinen Marktanteil in diesem Segment mit 28,1 Millionen verkauften Handys gegenüber den Konkurrenten Nokia und Samsung Electronics verteidigen konnte.

Für das laufende dritte Quartal rechnet Motorola nun mit einem Ergebnis je Anteil im fortgeführten Geschäft von 0,00 bis 0,02 USD. Im Gesamtjahr dürfte der Wert nach Unternehmensangaben 0,06 bis 0,08 USD erreichen. Analysten rechnen für beide Zeiträume mit ein Gewinn je Aktie von 0,01 USD.

Obwohl das vorgelegte Zahlenwerk wirklich gut sei, sehe sich Motorola wohl auch in Zukunft vielen Schwierigkeiten und Herausforderungen gegenüber, sagte ein Analyst. Der überraschend positive Ausblick erwecke aber den Eindruck, dass die Talsohle überwunden sei.

Webseite: http://www.motorola.com - Von Roger Cheng, Dow Jones Newswires; +49 - (0)69 297 25 100; unternehmen.de@dowjones.com; (David Benoit hat zu dieser Meldung beigetragen) DJG/DJN/ncs/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.