Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


21.02.2008

UPDATE: News Corp erhöht Beteiligung an Premiere auf 19,9%

(NEU: Details, Premiere-Stellungnahme, Schlusskurs) Von Archibald Preuschat und Natali Schwab DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details, Premiere-Stellungnahme, Schlusskurs) Von Archibald Preuschat und Natali Schwab DOW JONES NEWSWIRES

NEW YORK (Dow Jones)--Die News Corp Ltd, New York, hat ihre Beteiligung an dem Bezahlfernsehsender Premiere erhöht. Das Medienunternehmen halte nun 19,9% (zuvor: 14,58%) an der Premiere AG, teilte News Corp am Donnerstag mit und bestätigte damit entsprechende Informationen von Dow Jones Newswires. Zuvor hielt das Medienunternehmen 14,58% an dem Unterföhringer Unternehmen; die Anteile hatte News Corp im Januar von dem deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia gekauft.

"Wir freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Management von Premiere bei der weiteren Wachstumsentwicklung und der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens", sagte James Murdoch, Chairman und Chief Executive der News Corp für Europa und Asien.

Ein Sprecher des US-Unternehmens sagte später, die Anteile seien über die Börse gekauft worden. Der Vorstandsvorsitzende von Premiere, Michael Börnicke, erklärte, der Schritt erfolge im operativen und strategischen Interesse des Pay-TV-Senders. Außerdem sei er ein "positives Signal" für die Wachstumsperspektiven von Bezahlfernsehen in den deutschsprachigen Ländern sowie für die Attraktivität des Unternehmens. Die Premiere-Aktie schloss mit 4% im Plus bei 15,07 EUR.

Premiere hatte früher am Berichtstag im Rahmen einer Pflichtmitteilung berichtet, dass der Anteil von Morgan Stanley an dem Unternehmen die Schwellen von 5% und 3% unterschritten habe und nun noch bei 0,26% liege.

News Corp ist Eigentümer von Dow Jones, dem Herausgeber dieser Nachrichtenagentur.

-Von Archibald Preuschat und Natali Schwab, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 111, unternehmen.de@dowjones.com Webseite: http://www.newscorp.com http://www.premiere.de DJG/nas/kgb/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.