Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2009

UPDATE: Pfleiderer erneuert Ermächtigung für Schuldverschreibungen

(NEU: Abstimmungsergebnis)

Von Matthias Karpstein

DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Holzverarbeiter Pfleiderer AG hat von seinen Aktionären am Dienstag bei der Hauptversammlung in München die Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelanleihen und Optionsschuldverschreibungen erhalten. Dazu wird die Ermächtigung von 2007, die ein bedingtes Kapital in Höhe von 25,6 Mio EUR umfasst, durch eine neue Ermächtigung für bedingtes Kapital in Höhe von 54,6 Mio EUR ersetzt. Bei vollständiger Ausnutzung der Ermächtigung würde dies eine Erhöhung des derzeitigen Grundkapitals um 40% bedeuten.

Die Ermächtigung sieht vor, dass Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu 200 Mio EUR mit Wandlungs- bzw. Optionsrechten oder Wandlungspflichten auf Pfleiderer-Aktien ausgegeben werden können. Dafür sollen bis zu 21,3 Mio neue Pfleiderer-Aktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von insgesamt bis zu 54,6 Mio EUR aus dem neu zu schaffenden bedingten Kapital zur Verfügung stehen. Die Ermächtigung ist bis zum 22. Juni 2014 befristet.

"Die Verschuldung unseres Unternehmens wird von einigen Marktteilnehmern als unser hauptsächliches Problem angesehen", sagte Pfleiderer-Vorstandsvositzender Hans H. Overdiek auf der Hauptversammlung. Allerdings sei das Unternehmswachstum, das laut Overdiek zur Verschuldung geführt habe, "absolut notwendig" gewesen, um Größenvorteile zu erhalten.

Ein Aktionärsvertreter widersprach dieser Haltung der Unternehmensführung. "Die Aussage, die Verschuldung, die Pfleiderer jetzt hat, sei notwendig gewesen, halte ich für gewagt", sagte Christoph Öfele von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK).

Pfleiderer geht davon aus, die Verschuldung über den operativen Cashflow bedienen zu können und "den Kapitalmarkt nur im Fall der Finanzierung von Konsolidierungsprozessen, die wir aktiv begleiten wollen, in Anspruch nehmen zu müssen", sagte Overdiek. Er wies allerdings auch darauf hin, Pfleiderer wolle eine "Führungsrolle" im Konsolidierungsprozess der Holzindustrie einnehmen.

Webseite: http://www.pfleiderer.com - Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 (0)69-29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.