Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2009

UPDATE: QSC bestätigt nach zweiten Quartal Gesamtjahresprognose

(NEU: Details, Aktienkurs)

(NEU: Details, Aktienkurs)

KÖLN (Dow Jones)--Das Telekommunikationsunternehmen QSC AG hat nach einer Umsatz- und Ergebnissteigerung im zweiten Quartal seine Gesamtjahresprognose bekräftigt. Wie der TecDAX-Konzern mit Sitz in Köln am Mittwoch mitteilte, sollen die Erlöse 2009 weiterhin zwischen 420 Mio und 440 Mio EUR liegen sowie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 68 Mio und 78 Mio EUR erwirtschaftet werden. Das Marktumfeld bezeichnete das Unternehmen aber als schwierig.

Zwischen April und Ende Juni erhöhte QSC die Erlöse zum Vorjahr um 3% auf 103,7 Mio EUR, während das EBITDA um 34% auf 19 Mio EUR kletterte. Beim Umsatz lag QSC damit leicht unter den von Analysten im Schnitt geschätzten 105 Mio EUR, während der Konzern mit Blick auf die EBITDA-Erwartung eine Punktlandung hinlegte.

Das Unternehmen begründete die Entwicklung mit strikter Kostendisziplin, aber auch der Konzentration auf höhermargige Produkte und Dienste. Mit Blick auf die Mitarbeiterzahl habe QSC die natürliche Fluktuation genutzt, um den Personalstand zu reduzieren, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Ende Juni beschäftigte QSC 665 Mitarbeiter, ein Jahr zuvor waren es noch 733.

Im größten Segment Wholesale/Reseller, das Telekommunikationsunternehmen Vorleistungsprodukte rund um den Internetzugang und Sprachtelefonie bietet, erhöhte sich der Umsatz im zweiten Quartal um 10% auf 62,3 Mio EUR und das EBITDA um 42% auf 13,2 Mio EUR. Das Segment Produkte, in dem QSC seine Produkte an kleine und mittlere Unternehmen direkt vertreibt, konnte trotz eines Erlösrückgangs das operative Ergebnis auf 3,9 Mio EUR von 2,9 Mio EUR erhöhen.

Unter dem Strich verdiente der Konzern in der Periode 1,1 Mio EUR, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 1,5 Mio EUR angefallen war. QSC bekräftigte, 2009 ein nachhaltig positives Konzernergebnis erreichen zu wollen. Der freie Cashflow soll im laufenden Jahr mehr als 10 Mio EUR erreichen. Im ersten Halbjahr lag der Wert bei 6,6 Mio EUR.

"Unverändert wird sich QSC in dem voraussichtlich weiter schwierigen Marktumfeld auf eine Verbesserung der Umsatzqualität konzentrieren und einer höheren Profitabilität den Vorrang gegenüber höheren Umsätzen einräumen", erklärte das Unternehmen.

Die QSC-Aktie konnte von den Neuigkeiten profitieren und legte bis etwa 10.10 Uhr um 2,8% auf 1,82 EUR zu.

Webseite: http://www.qsc.de - Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107, philipp.grontzki@dowjones.com DJG/phg/smh Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.