Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.03.2010

UPDATE: Rheinmetall will Verteidigungsumsatz mehr als verdoppeln

(NEU: Details)

(NEU: Details)

Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Rüstungskonzern und Automobilzulieferer Rheinmetall will in den kommenden fünf Jahren den Umsatz im Verteidigungssegment mehr als verdoppeln. Bis 2015 werde ein Defence-Umsatz von 4 Mrd bis 4,5 Mrd EUR angepeilt, sagte Vorstandsvorsitzender Klaus Eberhardt am Dienstag auf der Bilanzpressekonferenz des MDAX-Konzerns am Firmensitz in Düsseldorf.

2009 war das Verteidigungssegment erstmals in der Unternehmensgeschichte umsatzstärker als das Automotivesegemt gewesen. Auf Konzernebene nahm die Rheinmetall AG gut 3,4 Mrd EUR ein, davon knapp 1,9 Mrd EUR in der Defence-Sparte. "Die Verteidigungssparte bestimmt zunehmend die Geschäftsentwicklung im Konzern", sagte Eberhardt.

Trotzdem wollen die Düsseldorfer an der Zwei-Säulen-Strategie festhalten und die Auozuliefersparte Kolbenschmidt Pierburg nicht verkaufen. "Die Entwicklung der letzten fünf Jahre hat uns darin bestätigt; wir sind gut damit gefahren", sagte der Vorstandsvorsitzende. Es habe keinen Sinn, einem Trend hinterherzulaufen und einen zukunftsfähigen Geschäftsbereich abzustoßen.

Am Markt wird immer wieder spekuliert, Rheinmetall plane die Abspaltung von Kolbenschmidt Pierburg und wolle sich so in einen reinen Verteidigungskonzern wandeln.

Webseite: www.rheinmetall.de -Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 297 25 114, nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.