Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.2008

UPDATE: Siemens bekräftigt Umsatz- und Ergebnisprognose 07/08

(NEU: Details)

(NEU: Details)

Von Alexander Becker

DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2007/08 bekräftigt. Der Technologiekonzern rechnet nach wie vor mit einem organischen Umsatzwachstum, das doppelt so hoch ausfällt, wie das weltweite Bruttoinlandsprodukt, wie aus einer Präsentation von Finanzvorstand Joe Kaeser vor Investoren hervorgeht, die am Dienstag im Internet veröffentlicht wurde. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen werden", erklärte Kaeser darin.

Das Ergebnis der Bereiche wird ebenso wie das Ergebnis aus fortgeführtem Geschäft auf Vorjahresniveau gesehen. Hier hatte Siemens im abgelaufenen Geschäftsjahr 6,56 Mrd EUR bzw 3,91 Mrd EUR ausgewiesen. Die Ergebnisprognose beinhaltet keine Sonderffekte, die aus laufenden rechtlichen und regulatorischen Themen entstehen könnten, und keine Kosten, die im Zusammenhang mit dem geplanten Kürzung der Vertriebs- und Verwaltungskosten stehen könnten.

Siemens hatte die Prognosen Ende April mit Veröffentlichung der Zweitquartalszahlen veröffentlicht, nachdem es die ursprüngliche Gewinnprognose Mitte März wegen Problemen mit Projektrisiken zurücknehmen musste.

Siemens veröffentlicht die Präsentation anlässlich der Electrical Products Group Konferenz (EPG), die in Longboat Key, im US-Bundesstaat Florida stattfindet. Hier präsentieren sich auch alle wesentlichen Wettbewerber des Münchner DAX-Konzerns wie Honeywell, ABB, Alstom, Philips und General Electric ihren Investoren.

Finanzvorstand Kaeser äußerte sich zudem über die Geschäftsaussichten der drei Sektoren Industry, Energy und Healthcare, in die Siemens das eigene Kerngeschäft seit Beginn des Kalenderjahres 2008 aufgeteilt hat.

Im Energy-Sektor sieht Kaeser einen anhaltend starken Konkunkturzyklus. Hier werde sich der Trend zu einer "grüneren" Energieerzeugung weiter positiv auswirken, etwa durch den verstärkten Einsatz von Gasturbinen. Eine Abschwächung der Nachfrage erwartet der Finanzvorstand nicht. Der Auftragsbestand von Siemens im Bereich Energy reiche für die nächsten ein bis drei Jahre.

In dem nach Umsatz größten Siemens-Sektor Industry sieht der Finanzvorstand vor allem im Geschäft mit der Automatsierungstechnik einen anhaltend "starken kurzfristigen Ausblick". Hier habe das Unternehmen eine Sichtweite von vier bis sechs Monaten, so Kaeser mit Blick auf das Orderbuch des Bereichs Automation and Drives (A&D).

Für den Healthcare-Sektor bekräftigte Keaser frühere Aussagen, nach denen erst im nächsten Jahr mit einer Erholung auf dem US-Medizintechnikmarkt zu rechnen ist. Die USA sind für den Siemens-Sektor Healthcare der wichtigste Regionalmarkt. In den USA haben die Medizintechnik-Anbieter bereits seit mehreren Quartalen mit dem Deficit-Reduction-Programm der Regierung zu kämpfen, das auch die Ausgaben der US-Krankenhäuser beeinflusst.

Generell wiederholte Kaeser vor den US-Investoren frühere Aussagen, nach denen sich das Unternehmen zunächst vornehmlich auf organisches Wachstum und eine Verbesserung der Profitabilität konzentrieren wird. "Große industrielle Akquisitionen wird es kurzfristig nicht geben", so Kaeser.

Einhergehend mit der Stärkung der Ertragskraft will Siemens seine Anteilseigner verstärkt an der Gewinnentwicklung teilhaben lassen. So kündigte Kaeser für die Zukunft eine Dividenden-Ausschüttungsquote von 40% bis 50% an. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/07 hatte Siemens bei einem Gewinn je Aktie von 4,24 EUR eine Dividende von 1,60 EUR gezahlt.

Webseite: http://www.siemens.com/ -Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)89 - 5521 4030, industry.de@dowjones.com DJG/abe/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.