Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.2007

UPDATE: Software AG kauft Sparte von Jacada für 26 Mio USD

(NEU: Äußerungen von Software AG, Ergebnisbeitrag Jacada-Sparte, Aktienkurs) Von Markus Klausen DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Äußerungen von Software AG, Ergebnisbeitrag Jacada-Sparte, Aktienkurs) Von Markus Klausen DOW JONES NEWSWIRES

DARMSTADT (Dow Jones)--Die Software AG hat die Sparte Anwendungsmodernisierungen von der israelischen Jacada Ltd übernommen und führt damit ihren Expansionskurs fort. Das TecDAX-Unternehmen zahlt 26 Mio USD in bar für verschiedene Jacada-Produkte und damit zusammenhängende Verträge mit Kunden. Mit dem Zukauf verstärkt der Darmstädter Softwareanbieter sein Produktportfolio für die Modernisierung von Benutzeroberflächen.

Zudem gewinnt das deutsche Unternehmen über 200 vor allem US-Unternehmenskunden. Diesen Kunden bietet die Software AG Zugang zu ihrem Portfolio im Bereich Infrastruktursoftware. Mit dem Kauf wird das Produktportfolio um zusätzliche Produkte für die Modernisierung von Benutzeroberflächen von Anwendungen, die auf Großrechnern und mittelgroßen Computern laufen, erweitert. Die Transaktion wird am 1. Januar 2008 rechtskräftig, teilten die Software AG und das US-Unternehmen mit Sitz in Atlanta am Donnerstag mit.

Acht Jacada-Mitarbeiter aus dem Bereich Forschung und Entwicklung sowie Support sollen zur Software AG wechseln und die Produktentwicklung und den Service fortsetzen. Derzeit generieren die Produkte der Sparte Anwendungsmodernisierung von Jacada einen Jahresumsatz von etwa 12 Mio USD und erzielen laut Mitteilung Gewinnmargen, die über dem Konzerndurchschnitt der Software AG liegen.

Die Akquisition soll 2008 zu einer Ertragssteigerung bei dem deutschen Softwareanbieter führen. "Wir gehen davon aus, dass dieser Zukauf bereits 2008 zu einer Steigerung unseres Ertrags führen wird, und dazu beiträgt, dass wir die angestrebte EBIT-Marge von 23% bis 24% erreichen", wird Arnd Zinnhardt, Finanzvorstand der Software AG, in der Mitteilung zitiert. Der Ergebnisbeitrag der Sparte soll in etwa im Bereich der angestrebten EBIT-Marge der Software AG liegen.

Die Transaktion ist die dritte Übernahme der Software AG im laufenden Jahr nach dem Kauf von webMethods im Juni für 546 Mio USD und der Übernahme eines 80%-Anteils an SPL Israel im März für 62 Mio USD. Die Software AG strebt durch technologische Innovation und Akquisitionen eine Führungsrolle auf dem Markt für Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse an.

Der Aktienkurs der Software AG liegt gegen Mittag bei einem allgemein schwächeren Gesamtmarkt ebenfalls im Minus. Um 12.56 Uhr verliert das Papier 1,24% auf 57,31 EUR.

Webseite: http://www.software-ag.de http://www.jacada.com/ - Von Markus Klausen, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29 725 108, markus.klausen@dowjones.com DJG/kla/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.