Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.2007

UPDATE: Software AG startet besser als erwartet in 2007

(NEU: Händlereinschätzung, Details, Aussagen Finanzvorstand, Hintergründe)

Von Alexander Becker

Dow Jones Newswires

DARMSTADT (Dow Jones)--Die Software AG hat ihren Umsatz im ersten Quartal getrieben von Zuwächsen bei den Lizenzumsätzen um 10% gesteigert und dabei auch die Profitabilität verbessert. Die EBIT-Marge sei um mehr als einen Prozentpunkt auf 20% gestiegen, teilte das TecDAX-Unternehmen am Dienstag mit. Bei allen Kennziffern übertraf das Darmstädter Unternehmen die Analystenprognosen.

Bei den Quartalszahlen der Software AG ragt der Lizenzumsatz heraus, wie Händler in einer ersten Reaktion sagten. Dies sei positiv, da die künftigen Ergebnisse vor allem von der Entwicklung der Lizenzen abhängig seien. "Das könnte für leichte Aufschläge in der Eröffnung sorgen", vermutet ein Händler. Die Software-Aktie hatte am Vortag zum Handelsschluss mit einem Minus von 0,3 % bei 66,24 EUR notiert.

Die übrigen Ergebnisse lägen im Rahmen der Erwartungen. Der bestätigte Ausblick liefere ebenfalls keinen Kursimpuls. "Am interessantesten ist aber ohnehin die Integration von WebMethods", merkt ein Händler an.

Im Berichtszeitraum hat die Software AG vor allem von einem kräftigen Wachstum bei den Produktumsätzen und insbesondere den Lizenzumsätzen profitiert. Belastend wirkten sich auf der Umsatzseite Wechselkurseffekte aus. Die Produktumsätze legten um 13% und die darin enthaltenen Lizenzumsätze um 40% auf auf 46,9 Mio EUR zu. Währungsbereinigt lag das Wachstum hier bei 20% bzw. 51%.

Arnd Zinnhardt, Finanzvorstand der Software AG, sagte, sein Unternehmen sei "auf einem guten Weg, unser Ergebnis in den nächsten 5 Jahren mehr als zu verdoppeln." Für das laufende Jahr 2007 bestätigt die Software AG ihre bisherige Prognose. Diese sieht eine Steigerung des Umsatzes um 14% und der EBIT-Marge um einen Prozentpunkt auf dann 24% vor. Wie bereits angekündigt, will die Software AG nach erfolgreicher Übernahme des US-Softwareherstellers Webmethods diese Gesamtprognose überarbeiten.

Anfang April hatte die Software AG den Kauf des US-Wettbewerbers für rund 550 Mio USD angekündigt. Derzeit läuft das offizielle Übernahmeangebot über 9,15 USD in bar bis zum 15. Mai. Mit der Veröffentlichung des Zukaufs hatte das Unternehmen auch eine aktualisierte Prognose für 2007 für die Veröffentlichung der Zweitquartalszahlen angekündigt.

Früheren Angaben zufolge soll sich der Zukauf ab 2008 dann "deutlich positiv" auf das operative Ergebnis bei der Software AG auswirken und eine "signifikante" Steigerung für das Ergebnis je Aktie bringen. Der Zukauf von Webmethods sei "ein bedeutender Schritt" zur Erreichung des Ziels, den Umsatz auf 1 Mrd EUR zu verdoppeln, hieß es. Die kürzlich vorgestellte Mittelfristplanung sieht vor, dass die Erlöse bis 2011 auf rund 1 Mrd EUR wachsen.

Mitte März hatte die Software AG bereits die Übernahme des israelischen Vertriebspartner SPL Software Ltd für 46,3 Mio EUR angekündigt. Der Kauf werde aus der vorhandenen Liquidität beglichen, die zuletzt rund 200 Mio EUR betragen hatte. SPL werde wie geplant ab dem laufenden zweiten Quartal 2007 mitkonsolidiert.

Im ersten Quartal 2007 kletterte der Gesamtumsatz den Angaben zufolge um 10% auf 124,7 Mio EUR. Das EBIT legte um 16% auf 25 Mio EUR und das Nettoergebnis auf 17,8 Mio EUR zu. Analysten hatten im Mittel bei einem Umsatz von 123,8 Mio EUR ein Nettoergebnis von 17,7 Mio EUR erwartet.

Webseite: http://www.software-ag.de

-Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 505

industry.de@dowjones.com

DJG/abe/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.