Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.2008

UPDATE: Springer bestätigt nach ersten 9M Jahresprognose

Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

BERLIN (Dow Jones)--Die Axel Springer AG hat in den ersten neun Monaten trotz des zunehmend schwierigen Marktumfelds mit rückläufigen Werbebudgets den Umsatz gesteigert. Der um den Verkauf des ProSieben-Anteils bereingte Überschuss blieb jedoch hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Zu bekräftigte der Medienkonzern am Mittwoch seine Jahresprognose. Als wichtigster Wachstumstreiber hätten sich die digitalen Medien etabliert, hieß es in der Mitteilung.

Der Umsatz stieg im Zeitraum von Januar bis September vor allem dank der Zukäufe aus dem vergangenen Jahr um 8,1% auf 1,994 (Vj 1,845) Mrd EUR. Bereinigt um Konsolidierungseffekte betrug der Umsatzzuwachs 1,6%.

Das Periodenergebnis wuchs, maßgeblich getrieben durch den Erlös aus der Veräußerung der ProSiebenSat.1-Beteiligung, auf 560,5 (179,6) Mio EUR bzw je Aktie 18,23 (5,61) EUR. Bereinigt um den Veräußerungsgewinn gab Springer den Periodenüberschuss mit 133,2 Mio EUR und je Aktie mit 4,17 EUR an.

Das bereinigte EBITDA stellte sich auf 306,6 (294,4) Mio EUR.

Für das Gesamtjahr bekräftigte das SDAX-Unternehmen seine Prognose, den Umsatz und das bereinigte EBITDA zum Vorjahr steigern zu wollen. Die Bereinigungen betreffen die Dividende aus der veräußerten Beteiligung an der ProSiebenSat.1 Media AG und die Erträge aus der Kirch-Insolvenz. Im vergangenen Jahr hatte das Verlagshaus einen Umsatz von 2,578 Mrd EUR sowie ein bereinigtes EBITDA von 434 Mio EUR erzielt.

Webseite: http://www.axelspringer.de/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 114; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/smh

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.