Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


11.06.2008

UPDATE: Springer plant Aktienrückkauf von bis zu 918.000 Stück

(NEU: Aussagen der Unternehmenssprecherin)

(NEU: Aussagen der Unternehmenssprecherin)

Von Dorothee Tschampa

DOW JONES NEWSWIRES

BERLIN (Dow Jones)--Die Axel Springer AG will bis zu eigene 918.000 Aktien zu einem Festpreis von 80,00 EUR je Stückaktie zurückkaufen. Dies entspreche einem Aufschlag von 17,66% auf den Durchschnitt der Schlusskurse der letzten drei Börsenhandelstage, teilte der in Berlin ansässige Medienkonzern am Mittwoch mit. Die Annahmefrist soll voraussichtlich Ende Juni beginnen.

Derzeit hält das SDAX-Unternehmen nach Angaben der Unternehmenssprecherin Edda Fels 7,22% des eigenen Grundkapitals. Die 918.000 Aktien entsprechen dem Differenzbetrag zur zulässigen Beteiligung von 10% am eigenen Unternehmen.

Die Option, erneut auf 10% aufzustocken, sei schon im vergangenen Herbst angekündigt worden, sagte die Sprecherin weiter. Im November habe man eigene Aktien eingezogen und den Eigenbestand auf 7,22% reduziert.

Aus Sicht des Unternehmens sei der Zeitpunkt für den Aktienrückkauf "gut gewählt". Zum einen lasse die geringe Nettoverschuldung des Medienkonzerns den Kauf zu, zum zweiten sei die Aktie derzeit günstig bewertet.

Der Aktienrückkauf sei jedenfalls nicht als Signal für einen Rückzug von der Börse zu werten, sagte die Sprecherin. Die Großaktionäre stünden hinter dem Listing des Unternehmens an der Börse.

Kurz vor der Mitteilung war die Axel-Springer-Aktie am Mittag vom Handel ausgesetzt worden. Die Papiere starteten kurz nach 14.00 Uhr mit einem Plus von 15% bei 77,90 EUR wieder in den Handel. Gegen 14.40 Uhr notieren die Papiere noch mit einem Plus von 11,7%.

Webseite: http://www.axelspringer.de/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 102; dorothee.tschampa@dowjones.com (Archibald Preuschat hat an diesem Bericht mitgewirkt) DJG/DJN/dct/nas/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.