Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.2008

UPDATE: TeliaSonera enttäuscht EBITDA-Erwartungen

(NEU: Details, Analysteneinschätzung, Kurs) Von Adam Ewing DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details, Analysteneinschätzung, Kurs) Von Adam Ewing DOW JONES NEWSWIRES

STOCKHOLM (Dow Jones)--Die TeliaSonera AB hat im vierten Quartal 2007 ihren Nettogewinn um 11% gesteigert. Trotzdem verlor das Papier zu Handelsbeginn am Freitag. Als enttäuschend schätzten Marktteilnehmer das EBITDA ein.

Der Nettogewinn stieg auf 4,47 Mrd SEK (umgerechnet rund 474 Mio EUR) gegenüber 4,03 Mrd SEK im Vorjahreszeitraum, teilte der skandinavische Telekommunikationskonzern und Mobilfunknetzbetreiber am Freitag mit. Analysten hatten im Mittel mit einem Nettogewinn von 4,22 Mrd SEK gerechnet.

Das EBITDA (earnings before interest, taxes, depreciation and amortization) wird vor Sonderposten mit 7,21 Mrd SEK angegeben. Nach Einschätzung des Analysten Jari Honko von eQ liegt das EBITDA klar unter seinen Erwartungen. Auch den Ausblick auf die EBITDA-Marge für 2008 hält er für enttäuschend. TeliaSonera hatte am Freitag mitgeteilt, für das laufende Jahr vor Sonderposten die gleiche EBITDA-Marge anzustreben wie 2007. Diese war auf 32,2% beziffert worden. Die Aktie von TeliaSonera verliert im Vormittagshandel bis 10.17 Uhr 7,1% auf 52,50 SEK.

Der Umsatz wuchs im vierten Quartal um 7,5% auf 24,92 (23,19) Mrd SEK. Hier lag die Konsenserwartung der Analysten bei 24,66 Mrd SEK. Das operative Ergebnis profitierte nach Unternehmensmitteilung vom Geschäft in Russland und der Türkei. Belastend wirkten sich mit 464 Mio SEK im vierten Quartal Investitionen in das Mobilfunkgeschäft in Spanien aus.

Wachstumsimpulse gingen dagegen von der Region Eurasien aus. Dort verzeichnete der im schwedischen Farsta ansässige Konzern 2007 einen Umsatzanstieg von 21,5% auf 10,34 Mrd SEK. Hier schlugen die gestiegenen Geschäftstätigkeiten in den Ländern Kasachstan und Aserbaidschan sowie Zukäufe in Usbekistan und Tadschikistan positiv zu Buche.

Der Telekommunikationskonzern kündigte am Freitag zudem den Abbau von 2.900 Stellen in Schweden und Finnland an. Diese Maßnahme soll zu den geplanten Kosteneinsparungen von 5 Mrd SEK im laufenden Geschäftsjahr beitragen. Die Restrukturierungskosten werden mit rund 4 Mrd SEK angegeben. Zwei Drittel davon sollen 2008 verbucht werden, hieß es. Insgesamt sollen aus den im April 2007 begonnenen Maßnahmen zur Effizientsteigerung Kosteneinsparungen in Höhe von 1,5 Mrd SEK resultieren.

Webseite: http://www.teliasonera.com/ -Von Adam Ewing, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/dct/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.