Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.2008

UPDATE: United Internet verzeichnet Verlust und senkt Prognose

(NEU: Details.)

(NEU: Details.)

MONTABAUR (Dow Jones)--Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet AG hat im dritten Quartal aufgrund von Wertberichtigungen einen Verlust eingefahren. Wie das Unternehmen aus Montabaur am Donnerstagabend mitteilte, erreichte der Konzernverlust 103,8 Mio EUR, nach einem Gewinn von 37,6 Mio EUR im Vorjahr. Daneben reduzierte United Internet seine Wachstumsprognosen für Umsatz und operativen Gewinn.

Das Unternehmen hat Investments in der freenet AG und der Drillisch AG. Aufgrund des Kursrückgangs bei beiden Unternehmen in den vergangenen Monaten wurde per Ende September eine Wertminderung auf die Buchwerte von insgesamt 145,6 Mio EUR vorgenommen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte im dritten Quartal um 1,4% auf 77,7 Mio EUR. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt ein EBITDA von 87 Mio EUR erwartet. Ein Rückgang beim Online-Marketing habe das Wachstum im dritten Quartal gebremst, erklärte United Internet. Die im Berichtsquartal begonnene Zurückhaltung im Bereich des Online-Marketings werde fortdauern.

Das Onlinemarketing-Unternehmen Adlink Internet Media AG, das mehrheitlich in Besitz von United Internet steht, hatte seine Erwartungen für das Gesamtjahr bereits Ende Oktober gesenkt und geht für 2008 von einem Umsatz auf Vorjahresniveau und einem Gewinn vor Steuern von 10 Mio EUR bis 12 Mio EUR aus. Zuvor waren ein Umsatzplus von 10% und ein Vorsteuerergebnis von rund 21 Mio EUR angestrebt worden.

Gleichzeitig wachsen bei United Internet die Vermarktungserlöse im Portalgeschäft den Angaben zufolge moderater als geplant. In diesem Bereich würde nun ein Umsatzplus von 20% im Gesamtjahr erwartet. Laut Vorstandsvorsitzendem Ralph Dommermuth wurde ursprünglich ein Zuwachs von etwas mehr als 40% erwartet. Es gebe derzeit insgesamt eine spürbare Zurückhaltung bei Werbetreibenden, sagte Dommermuth zu Dow Jones Newswires.

Daneben erklärte United Internet, im vierten Quartal von einem Nettozuwachs von etwa 60.000 DSL-Kunden auszugehen. Zuvor war ein Plus von 100.000 DSL-Kunden angestrebt worden.

Insgesamt erwartet United Internet den Angaben zufolge für das Gesamtjahr ein Plus von 11,6% beim Umsatz und knapp 11% beim EBITDA. Bislang hatte das Unternehmen ein Umsatzwachstum von etwa 16% sowie einen EBITDA-Zuwachs von 20% in Aussicht gestellt. In absoluten Zahlen rechnet United Internet mit Erlösen von etwa 1,66 Mrd EUR und einem EBITDA von rund 330 Mio EUR.

Webseite: http://www.unitedinternet.de

- Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/phg/cln

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.