Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2008

UPDATE: Vodafone übernimmt Arcor vollständig

(NEU: Details, Aussagen von Joussen)

(NEU: Details, Aussagen von Joussen)

LONDON/DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vodafone Group plc übernimmt den deutschen Telekomanbieter Arcor komplett. Deutsche Bank AG und Deutsche Bahn AG trennen sich von ihren jeweiligen Beteiligungen, wie der britische Telekomkonzern am Montag bestätigte. Der Kaufpreis für die insgesamt 26,4% Anteile der bisherigen Miteigentümer beläuft sich dabei auf 474 Mio EUR in bar.

Bislang hielt die Bahn 18,17% an der Arcor AG & Co KG mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt und die Deutsche Bank 8,18%. Wie sich der Kaufpreis auf die bisherigen Miteigentümer aufteilt, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Auch ein Sprecher der Deutschen Bank wollte sich dazu nicht äußern.

Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland und Aufsichtsratsvorsitzender bei Arcor, erklärte am Montag: "Vodafone und Arcor werden ihre Stärken bündeln und damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum in Deutschland schaffen".

Arcor ist der zweitgrößte Festnetz-Anbieter in Deutschland. Das Unternehmen, das aus der Telekomsparte der Deutschen Bahn hervorgegangen ist, erreicht mit dem eigenen Netz mehr als 60% aller Haushalte in Deutschland und hat hier Vodafone zufolge mit 2,6 Mio DSL-Leitungen einen Marktanteil von 14%. In einem Brief an die Arcor-Mitarbeiter hat Joussen im März erklärt, man strebe einen Marktanteil von 20% an. Bis wann dieses Ziel erreicht sein soll, schrieb er jedoch nicht.

Mit rund 33.200 km Länge unterhält Arcor nach der Deutschen Telekom das zweitgrößte eigene Glasfasernetz hierzulande. Im Geschäftsjahr 2006/07 erzielte Arcor gut 2,1 Mrd EUR Umsatz und 98 Mio EUR Überschuss. Arcor war 1996/97 als Gemeinschaftsunternehmen von Mannesmann, Deutscher Bank und der Bahn-Tochter DBKom entstanden.

Die Vodafone-Gruppe beschäftigt in Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeiter. Das Mobilfunkunternehmen Vodafone D2 GmbH hat seinen Sitz in Düsseldorf. Joussen kündigte an, möglichst zeitnah Synergien zwischen Arcor und Vodafone D2 haben zu wollen. Bereits vor der vollständigen Übernahme wurde das Kernnetz von Vodafone und Arcor zusammengelegt. Auch hat Vodafone bereits Teile der Kundenbetreuung von Arcor übernommen.

Nach Angaben der britischen Konzernmutter wird sich der Zukauf der restlichen Arcor-Anteile nicht auf das bereinigte Ergebnis je Aktie auswirken. Die Transaktion werde bereits an diesem Montag abgeschlossen.

Webseiten: http://www.vodafone.com http://www.deutsche-bank.de http://www.arcor.de http://www.db.de -Von Olaf Ridder und Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/jhe/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.