Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.04.2008

UPDATE: Wirecard setzt auf organisches Wachstum

(NEU: Aussagen Vorstand zu Geschäftszahlen, Kurs)

(NEU: Aussagen Vorstand zu Geschäftszahlen, Kurs)

Von Frances Palgrave Dow Jones Newswires

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen Wirecard AG will in den nächsten Jahren vor allem organisch wachsen. Der Online-Markt für Zahlungsabwicklung bei Waren und Dienstleistungen werde weiter zulegen, sagte der Vorstandsvorsitzende des TecDax-Unternehmens, Markus Braun, am Dienstag vor Journalisten. Wirecard werde ihre Geschäftspolitik beibehalten und weiter in die Entwicklung ihrer Produkte investieren.

Ergänzt werden soll das Wachstum durch gezielte Akquisitionen, fügte Braun hinzu. Die im bayerischen Grasbrunn beheimatete Wirecard befinde sich permanent in Gesprächen mit möglichen Übernahmekandidaten. 2008 sei ein Zukauf nicht auszuschließen, sagte er. Details wollte der Vorstandsvorsitzende nicht nennen. Voraussetzung für eine Übernahme sei, das Unternehmen leicht zu integrieren sei und die Kundenstämme sich ergänzten, sagte er lediglich.

In der EBIT-Prognose für 2008 sei eine mögliche Akquisition nicht enthalten, ergänzte Braun. Das Unternehmen will im laufenden Geschäftsjahr sein EBIT weiterhin um mehr als 45% auf mindestens 48 Mio EUR steigern. "Unser Wachstum ist robust gegenüber konjunkturellen Zyklen", betonte der Vorstandsvorsitzende. Daher sei Wirecard "sehr optimistisch" für 2008. Auch der Verlauf des ersten Quartals stimme optimistisch, fügte Braun hinzu, ohne Einzelheiten zu nennen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist der Anbieter elektronischer Zahlungslösungen infolge eines deutlichen Wachstums im Kerngeschäft und durch die Markteinführung neuer Produkte deutlich gewachsen. Demnach legte der Vorsteuergewinn um 78% auf 33,1 Mio EUR zu. Die EBIT-Marge wuchs auf 25% von 23%. Der Umsatz kletterte um 64% auf 134,2 Mio EUR. Das Umsatzplus führte Finanzvorstand Burkhardt Ley dabei auf das Wachstum der Bestandskunden und die Gewinnung von Neukunden zurück.

Das Unternehmen bestätigte damit seine bereits Ende Januar genannten vorläufigen Zahlen. Der Kurs der im TecDAX notierten Titel verlor bis gegen 13.00 Uhr in einem sehr schwachen Gesamtmarkt 0,8% auf 11,80 EUR.

Webseite: http://www.wirecard.de - Von Frances Palgrave, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/pal/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.