Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.2009

UPDATE: Wirecard will zweistellig wachsen und Dividende zahlen

(NEU: Details, Kurs, Analyse) Von Frances Palgrave DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details, Kurs, Analyse) Von Frances Palgrave DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Wirecard AG will im laufenden Jahr erneut operatives Ergebnis und Umsatz prozentual zweistellig steigern. Zudem kündigte der Vorstandsvorsitzende des Internetbezahldienstleisters, Markus Braun, bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichtes für 2008 erstmals die Ausschüttung eine Dividende von 0,08 EUR je Aktie an, die von Analysten als positive Überraschung begrüßt wurde.

Für 2009 bekräftigte der TecDAX-Konzern mit Sitz in Grasbrunn bei München seine Prognose eines EBIT-Wachstums von 10% bis 25%. Beim Umsatz im Kerngeschäft würden ähnliche Wachstumsraten erwartet, sagte Braun auf der Bilanzpressekonferenz. Die EBIT-Marge soll stabil bei rund 25% gehalten werden.

Das erste Quartal sei "planvoll und gut" verlaufen, sagte der Vorstandsvorsitzende weiter. Wirecard sei "sehr gut auf dem Weg", trotz schwieriger konjunktureller Rahmenbedingungen 2009 ein zweistelliges operatives Wachstum zu erreichen.

In den nächsten Jahren wolle der Konzern vor allem von zwei Marktentwicklungen profitieren: Von der Einführung des einheitlichen europäischen Zahlungsraumes SEPA für Transaktionen in Euro und vom steigenden Gebrauch von Prepaid-Karten als Zahlungsmittel. Diese seien in Europa bislang "stiefmütterlich" behandelt worden, erläuterte Braun.

Bei Zukäufen werde Wirecard weiterhin zurückhaltend agieren, sagte Braun hinzu. Grundvoraussetzung für eine Transaktion bleibe, dass das Unternehmen sich dadurch nicht verschulde. Im abgelaufenen Jahr hatte Wirecard keine Akquisition getätigt.

Mit Blick auf die Auseinandersetzungen mit Aktionärsschützern um eine angeblich intransparente Berichterstattung im vergangenen Jahr sagte der Vorstandsvorsitzende, das Thema sei durchgestanden. "Wir betrachten die Sache als abgehakt und blicken nach vorne." Wirecard sei aus den Verfahren kein Schaden auf der Kundenseite entstanden. Langfristig werde sich der Aktienkurs sicherlich wieder fundamental orientieren.

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hatte vergangenes Jahr Wirecard unvollständige und irreführende Angaben in der Bilanz vorgeworfen. Die Aktie hatte daraufhin deutliche Kursverluste erlitten. Wirecard hatte alle Vorwürfe als unbegründet zurückgewiesen und Strafanzeige gegen die SdK erstattet. Kurz darauf musste der stellvertretende SdK-Vorstandsvorsitzende Markus Straub sein Ehrenamt niederlegen.

Anschließend gab Wirecard eine Sonderprüfung durch Wirtschaftsprüfer in Auftrag, die keine Hinweise auf irreführende Angaben im Konzernabschluss und Konzernlagebericht 2007 fanden.

Das Unternehmen bestätigte am Mittwoch zudem seine Ende Januar veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Demnach wuchs der Konzernumsatz um 47% auf 196,8 Mio EUR. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 48% auf 49 Mio EUR.

Der Gewinn nach Steuern stieg um 38,7% auf 42,3 Millionen EUR. Das Ergebnis je Aktie legte auf 0,41 (0,30) EUR zu.

Die positive Unternehmensentwicklung von Wirecard 2008 basiere im Wesentlichen auf dem unverändert anhaltenden Wachstum des E-Commerce in den Zielmärkten Europa und Asien, hieß es dazu.

An der Börse kamen die Aussagen gut an. Der Kurs der TecDAX-Titel stieg bis 12.30 Uhr um 8,2% auf 5,83 EUR.

Webseite: http://www.wirecard.de - Von Frances Palgrave, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/pal/jhe Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.