Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.09.2008

UPDATE2: MAN sieht 2008 europäischen Nfz-Markt unverändert

(NEU: weitere Details)

(NEU: weitere Details)

HANNOVER (Dow Jones)--Trotz schwächerer Nachfrage in den vergangenen Monaten rechnet die MAN AG damit, dass der europäische Nutzfahrzeugmarkt das Vorjahresniveau wieder erreicht. Dies sagte Anton Weinmann, Vorstandsvorsitzender der MAN Nutzfahrzeuge AG am Dienstag auf einer Pressekonferenz auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.

Weinmann bestätigte erneut, dass der Münchner Nutzfahrzeughersteller im laufenden Jahr erstmals mehr als 100.000 Einheiten verkaufen will.

Für das kommende Jahr wollte sich Weinmann nicht festlegen. Die Bedingungen hätten sich in jüngerer Zeit verschlechtert. Es sei noch zu früh, um zu sagen, was 2009 bringe, so Weinmann. MAN werde gut vorbereitet sein. "Ich bin mir sicher, wir werden eine gute Entwicklung 2009 sehen", sagte Weinmann, ohne die Aussage weiter zu präzisieren.

Dabei soll Europa auch weiterhin der Kernmarkt des DAX-Konzerns bleiben, sagte Weinmann. Das Wachstum weltweit agierender Lkw-Hersteller kommt allerdings aus anderen Märkten. Weinmann bestätigte, dass MAN weiterhin in Gespräche mit der chinesische Weichai Holding Group für gemeinsam Projekte in China ist. MAN spreche mit Weichai, so Weinmann, aber das Unternehmen spreche auch mit anderen Hersteller über eine mögliche Partnerschaft.

Zum indischen Joint Ventures mit Force Motors bestätigte Weinmann Gerüchte, dass MAN den Anteil von 30% am Gemeinschaftsunternehmen erhöhen kann.

Webseite: http://www.man.eu Von Christoph Rauwald, Dow Jones Newswires; +49 69 29 725 512; christoph.rauwald@dowjones.com DJG/DJN/cba/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.