Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.2008

UPDATE2: SAP macht Apotheker zum Nachfolger von Kagermann

(NEU: Details, Aktienkurs, Dividende)

(NEU: Details, Aktienkurs, Dividende)

Von Alexander Becker

DOW JONES NEWSWIRES

WALLDORF (Dow Jones)--Die SAP AG, Walldorf, hat Vorstand Léo Apotheker zum neuen Co-CEO des Unternehmens berufen und damit die Weichen für die Nachfolge des Vorstandssprechers Henning Kagermann gestellt. Apotheker soll den Softwarekonzern ab sofort gemeinsam mit Kagermann führen, teilte der DAX-Konzern im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung am Mittwoch mit. Kagermann wird Ende Mai 2009 mit dem Auslaufen seines bisherigen Vertrags aus dem Amt scheiden.

"Henning Kagermann hat den Aufsichtsrat um die Bestellung von Léo Apotheker zum gleichberechtigten Vorstandssprecher gebeten, um ihn noch während seiner Amtszeit bestmöglich auf die Nachfolge vorzubereiten", wird Hasso Plattner, SAP-Aufsichtsratsvorsitzender und Mitbegründer der SAP zitiert. Der Aufsichtsrat sei dieser Empfehlung heute gefolgt.

"Angesichts der anstehenden Herausforderungen für den CEO und das neue Team ist Léo Apotheker ein idealer Vorstandssprecher und damit auch mein Wunschkandidat für die Nachfolge von Henning Kagermann", so Plattner.

In einer Telefonkonferenz kündigte Plattner an, dass Kagermann im kommenden Frühjahr in den Ruhestand gehen wird. Sein Vertrag läuft bis Mai 2009. Apotheker war bislang stellvertretender CEO und im Vorstand unter anderem für den Vertrieb verantwortlich.

Kagermann hat selbst eine mehrjährige Erfahrung mit einer Doppelspitze. Von 1998 bis 2003 führte er das Unternehmen gemeinsam mit Hasso Plattner als Co-CEO, bevor er alleiniger Vorstandssprecher wurde. Plattner ist inzwischen Aufsichtsratsvorsitzender.

Wenn Apotheker alleiniger Konzernchef bei SAP ist, wird das Unternehmen erstmals von einem Manager geführt, der keine ausgebildeter Informatiker oder Softwareentwickler ist. Bislang leitete er den Unternehmensbereich Customer Solutions & Operations, der Vertrieb, Beratung, Schulung, Marketing und Operations umfasst.

Apotheker wurde 2002 in den Vorstand berufen. Zuvor leitete er von 1999 bis 2002 das SAP-Geschäft in der Region EMEA. Apotheker hat ein Studium der Internationalen Beziehungen und Volkswirtschaft absolviert.

Ursprünglich war der im vergangenen Jahr bei SAP ausgeschiedene Manager Shai Agassi als Co-CEO und späterer Nachfolger von Kagermann vorgesehen. Ende März hatte Agassi aber die Beförderung abgelehnt und seinen Rückzug angekündigt, weil er nach eigenem Bekunden nicht noch eineinhalb Jahre bis zum auslaufen des Vertrags von Kagermann warten wollte.

Agassi widmet sich nun neuen Aufgaben in den Bereichen Klimaschutz und alternative Energien. Neben Agassi galt bereits damals Apotheker als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Kagermann an der Spitze von SAP.

SAP kündigte am Mittwoch weitere Personalien an. So sollen die Manager Erwin Gunst, bislang verantwortlich für die EMEA-Region, Jim Hagemann Snabe, verantwortlich für die Technikplattform NetWeaver und die SAP-BusinessSuite, und Bill McDermott, verantwortlich für Nord- und Südamerika sowie die Asien-Pazifik-Region inklusive Japan, in den Vorstand berufen werden.

"Mit Bill McDermott, Jim Hagemann Snabe und Erwin Gunst werden drei ausgewiesene Experten für den Softwaremarkt mit Vorstandsaufgaben betraut", so Plattner. Sie nehmen ihre Vorstandsaufgaben am 1. Juli auf.

Mit der Berufung der drei Manager wird das Gremium internationaler und die Zahl der Vorstandsmitglieder steigt auf zunächst zehn. Die Aufgabenbereiche der übrigen Vorstände bleiben laut SAP in Folge der Neuberufungen unberührt.

Der US-Amerikaner McDermott folgt Apotheker auf den Posten des Vertriebsvorstands und wird den weltweiten Vertrieb verantworten. Er war seit 2002 Leiter für die Vertriebsregion Amerika und hat das für SAP wichtige Geschäft dort ausgebaut. SAP verdient einen Großteil seines Geldes inzwischen in den USA.

Der Däne Snabe wird für die gesamte Produktentwicklung der SAP BusinessSuite und der NetWeaver-Plattform verantwortlich sein. Der Belgier Gunst wird sich in der neu geschaffenen Position des Chief Operating Officers (COO) um die Effizienz des operativen Geschäfts kümmern.

Die SAP-Aktie notierte am Nachmittag in einem freundlichen Gesamtmarkt mit 0,6% im Plus bei 31,83 EUR. Vor Veröffentlichung der Personalie hatte SAP bereits angekündigt, die Dividende für 2007 auf 0,50 EUR anheben zu wollen. Für das Vorjahr hatte das Unternehmen noch 0,46 EUR je Aktie gezahlt. Ein Analyst wertete den Dividendenvorschlag als nicht überraschend: "Das entspricht ganz und gar meiner Prognose", stellt der Experte fest.

Webseite: http://www.sap.com/ -Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)89 - 5521 4030, industry.de@dowjones.com DJG/abe/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.