Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001 - 

Browser manipuliert

UPS verärgert Anwender

02.03.2001

MÜNCHEN (IDG) - Das vom Zustelldienst United Parcel Service(UPS) an 200 000 Kunden verschickte Update 3.0 der Logistiksoftware "Worldship System" dürfte bei manchen Anwendern für Verärgerung gesorgt haben.

Mit der Installation der Software erfolgt bei älteren Browser-Versionen automatisch ein Update auf Microsofts "Internet Explorer 5.5" und die Voreinstellung der UPS-Homepage als Startseite. Zudem klinken sich mehrere mit dem Carrier verlinkte Sites in die Favoritenliste ein. Es sei ein Fehler gewesen, derartige Konfigurationsmechanismen fest in die Software einzubauen, statt sie dem Benutzer als Option anzubieten, gibt UPS mittlerweile zu. Man habe Anwendern lediglich den Zugang und die Handhabung der Web-Funktionen von Worldship erleichtern wollen, so die Begründung. Klagen habe es bislang nur vereinzelt gegeben.

UPS bietet jetzt seine Hilfe bei der Deinstallation der Software an und will in wenigen Wochen eine Version ausliefern, die nicht mehr mit solchen Automatismen arbeitet.