Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1975

Urheberrecht bremst Dokumentation

HAMBURG - Der gesetzliche Urheberrechtsschutz erweist sich als Hindernis für moderne Dokumentationsverfahren - egal ob auf DV- oder Mikrofilmbasis. Zu diesem Schluß kommt Urheberrechtsspezialist Dr. jur. Dieter Goose, Düsseldorf, in einem Gutachten, das er im Auftrag der Deutsche Presseagentur (dpa) erstattete. Die Rechtslage sei zwar unbefriedigend, lasse sich aber nicht durch Auslegung korrigieren", eine Neuregelung sei erforderlich. Goose kam zu dem Schluß, daß ausnahmslos alle Erfassung in Speichern oder auf Mikrofilm als "Vervielfältigung anzusehen sei - die Vervielfältigung (auch auszugsweise) ist aber, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, verboten, um Autoren und Verleger zu schützen. Die Ausnahmen reichen - so Goose - nicht aus, um "Datenbankunternehmen" oder gemeinschaftlichen Dokumentationsstellen einen Betrieb zu ermöglichen, der Fachliteratur auswertet. Die Speicherung von Gesetzestexten, Gerichtsurteilen und bibliografischen Angaben hingegen ist nicht urheberrechtlich behindert.