Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.1994

US-Aemter setzen auf funktionsuebergreifende Systeme Mit IT-Einsatz wollen Behoerden Kundenorientierung verbessern

MUENCHEN (CW) - Verwaltungsangelegenheiten zu beschleunigen und die Qualitaet der Dienstleistung zu verbessern, danach trachten sowohl Behoerden in Europa als auch in den USA. Einer Studie der Computer Science Corp. (CSC) zufolge spielt die Informationstechnik dabei in den Vereinigten Staaten eine wichtigere Rolle als in der Alten Welt.

Beim Einsatz von Informationstechnologie ist fuer die Behoerden und oeffentlichen Verwaltungen in Europa die Reduktion von Kosten das herausragende Ziel. Dazu gaben 60 Prozent der 226 Befragten in Europa an, dass sie im Outsourcing von IT-Funktionen die Moeglichkeit sehen, Kosten einzusparen und die Dienstleistungsqualitaet zu verbessern.

Der zunehmende Wunsch nach Finanztransparenz brachte die Abrechnungssysteme an die Spitze der DV-Investitionsliste. 67 Prozent der Behoerden gaben an, dass sie in diesem Sektor ueberdurchschnittliche Ausgaben leisten werden.

In den USA versuchen die Aemter dagegen, die veraenderten Prozesse, mit denen die Qualitaet der Arbeit verbessert werden soll, durch funktionsuebergreifende Informationssysteme und einen strategischen IT-Gesamtplan zu unterstuetzen. Fuer sie ist die den Prozessen unterliegende IT mitentscheidend fuer den Erfolg.

In beiden Regionen fuehren bereits viele oeffentliche Verwaltungen Client-Server-Technologie, offene Systeme und LAN- sowie WAN- Netzwerke ein, um die Kundenwuensche effektiver befriedigen zu koennen.

Die Untersuchung mache deutlich, dass die in der "freien Wirtschaft bereits gaengige Orientierung an der Dienstleistungsqualitaet nun auch in den Behoerden Einzug haelt", sagte Friedrich Froeschl, Geschaeftsfuehrer der CSC Computer Science GmbH. Er sieht allerdings in Deutschland noch einen erheblichen Nachholbedarf.