Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Fiso-Initiative formiert sich:


08.04.1988 - 

US-Banken planen Transfer auf OSI-Basis

NEW YORK (CW) - Eine Gruppe von Mehrwertdienst-Anbietern aus dem Bankenbereich hat sich jetzt organisiert. Ihr Ziel: Definition einheitlicher Datenverarbeitungs-Standards für die Money-maker. Die Initiative mit der Bezeichnung "Fiso" will als Grundlage die bestehenden OSI-Standards nutzen.

Die Fiso beabsichtigt, einheitliche Normen sowohl für die Abwicklung brancheninterner Datenübermittlung als auch für den Informationsaustausch mit externen Unternehmen zu schaffen. Nach Auffassung der Initiatoren würde ein übergreifender Standard die Arbeit der Informationstechnik-Manager beschleunigen. Programmierer könnten sich auf den Programmcode konzentrieren und müßten dabei nicht Konfigurationsunterschiede berücksichtigen. Informations-Broker und andere Zulieferer bräuchten ihre Lösungen nicht für jedes Dienstleistungsunternehmen zu modifizieren.

Bis Ende dieses Jahres will die Fiso eine Reihe von Standardvorschlägen unterbreiten. Obwohl sie für bestehende Normen offen sein will, geht sie davon aus, daß die eigenen Entwürfe zum Tragen kommen. Grund dafür ist die bei Bankdienstleistungen verbreitete drahtlose Datenübermittlung, die für andere Branchen noch uninteressant sei. Zu den Mitgliedern und an der Fiso-Initiative interessierten Unternehmen gehören AT&T, DEC, IBM, Stratus sowie die Börsen.