Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1984

US-Bedenken gegen Softwareschutz Japans

TOKIO (VWD) - Bedenken gegen die geplante neue japanische Gesetzgebung zum Schutz von Computersoftware hat der Staatssekretär im US-Handelsministerium, Lionel H. Olmer, geäußert.

Nach einem Bericht der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo ist Olmer der Ansicht, daß die japanischen Vorstellungen den internationalen Standards entgegenlaufen. Sie tendierten zu einer Art von obligatorischen Lizenzen", die in Industrieländern nicht akzeptiert werden können. Dem Ministerium für Internationalen Handel und Industrie werde das Recht eingeräumt, anzuordnen, daß ein im Inland oder Ausland ansässiges Unternehmen die eigene Technologie aufgeben muß. Die fundamentale Basis für den Schutz von Software, das Copyright, werde aufgegeben.

Auch der US-Botschafter in Tokio, Mike Mansfield, hatte sich gegen die geplante Gesetzesnovelle ausgesprochen. Er befürchtet, daß damit ausländische Softwareanbieter vom japanischen Markt abgeschnitten werden.