Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2000

US-Carrier testet einen optischen Verstärker

FRAMINGHAM (IDG) - Ein herkömmliches Glasfasernetz benötigt etwa alle 600 Kilometer einen elektrischen Verstärker. Das drückt auf die Geschwindigkeit und treibt die Kosten beim Aufbau einer Infrastruktur in die Höhe. Nun hat das US-Unternehmen Corvis Corp., Columbia, Maryland, ein proprietäres Verfahren entwickelt, mit dem sich sehr lange optische Übertragungswege ohne Medienbruch realisieren lassen.

Der US-Carrier Broadwing Communications hat den dazu erforderlichen optischen Verstärker von Corvis getestet und ihn in eine 4000 Kilometer lange Glasfaserstrecke integriert. Dabei erzielte Broadwing eine Transferrate von 10 Gbit/s (OC-192).