Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1992 - 

Studie untersucht Zufriedenheitsfaktoren

US-Endanwender arbeiten am liebsten mit Apple-Rechnern

AGOURA HILLS (pi) - Mit PCs ohne grafischer Benutzeroberfläche können Hersteller bei den Endanwendern keinen Staat mehr machen. Wie die kalifornischen Marktforscher j. D. Power and Associates herausgefunden haben, legen die User den größten Wert auf die leichte Bedienbarkeit - sowohl beim PC als auch bei der Anwendungssoftware.

Die Analysten aus Agoura Hills befragten in verschiedenen US-Unternehmen rund 5900 Endanwender, weiche Kriterien für sie bei PCs, Applikationen und Drückern wichtig seien. Das Ergebnis ist in der Studie "J.D. Power and Associates 1991 End User Satisfaction Study" festgehalten. Dabei muß jedoch erwähnt werden, daß die Zahl der Rückmeldungen nicht bekanntgegeben wurde. Auf Platz eins der Zufriedenheitsskala liegt Apple als PC-Hersteller, Borland und Wordperfect im Bereich Anwendungssoftware sowie HP als Druckeranbieter.

Als wichtigsten Faktor bezeichnen die Befragten die leichte Bedienbarkeit von PC und Anwendungssoftware. Außerdem achten die User auf die Leistungsfähigkeit sowie auf den Support durch den Anbieter. Auf wenig Gegenliebe stoßen ferner P(,s mit einer hohen Ausfallrate. Mit einem Drucker sind die Endanwender zufrieden, wenn an erster Stelle die Leistung stimmt. Dann folgen Merkmale wie Bedienbarkeit, Support und Vielseitigkeit. Nähere Informationen über die Studie sind unter der Telefonnummer 001/818/889 63 30 erhältlich.