Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2008

US-Handyabsatz wächst im 2. Quartal um 5,3% - Studie

Von David Benoit

DOW JONES NEWSWIRES

NEW YORK (Dow Jones)--In den USA sind im zweiten Quartal 2008 trotz der Konjunkturschwäche 5,3% mehr Mobiltelefone verkauft worden als im Vorjahreszeitraum. Nach Angaben der Beratungsgesellschaft Strategy Analytics sind in den drei Monaten insgesamt 41,9 (39,8) Mio Einheiten abgesetzt worden. Bonny Joy von Strategy Analytics verwies zur Erklärung auf "attraktive Vertragspakete" und die Einführung zahlreicher neuer Handymodelle.

Besonders neue Handys, die älteren Modelle ablösen, haben das Wachstum getrieben. Einige Marktbeobachter hatten wegen der Inflation und der zunehmenden Kaufzurückhaltung der Konsumenten bei Luxusprodukten mit einem Absatzrückgang für Mobiltelefone gerechnet.

Motorola Inc habe mit einem Marktanteil von 26% die Führungsposition verteidigt, so Strategy Analytics. Im Vorfeld hatten einige Beobachter mit einem Rückgang beim Motorola-Marktanteil gerechnet. In der Handysparte hatte das US-Unternehmen im zweiten Quartal einen Nettoverlust von 346 Mio USD ausgewiesen. Motorola will diesen Teil von den restlichen, profitablen Geschäftsbereichen trennen. Strategy-Analytics-Direktor Neil Mawston nannte die Absatzzahlen von Motorola im zweiten Quartal "ermutigend", auch wenn Motorola damit noch nicht "über dem Berg" sei.

Weltweit liegt Motorola gemessen am Marktanteil an dritter Stelle vor LG Electronics. Die Südkoreaner haben ihren Anteil im zweiten Quartal um 2 Prozentpunkte verbessert und könnten den US-Hersteller bald ablösen. In den USA erreichte LG laut Strategy Analytics mit 16,8 Millionen verkaufter Handys beim Marktanteil den zweiten Platz. LG strebt bis Ende des Jahres einen US-Marktanteil von 22% an.

Der Blackberry des kanadischen Unternehmens Research In Motion Ltd kam dank eines höheren Modellangebots zum ersten Mal auf einen zweistelligen Marktanteil. Auch die Nokia Corp und Samsung Electronics Co verzeichneten ein robustes Wachstum beim Handyverkauf.

Webseiten: http://www.strategyanalytics.com/ http://www.motorola.com/ http://www.lge.com/ http://www.rim.com/ http://www.nokia.com/ http://www.samsung.de/ - Von David Benoit, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 104 unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/phf/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.