Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1993

US-Hersteller praesentieren Europazahlen PC-Software: Preisverfall macht sich stark bemerkbar

01.10.1993

WASHINGTON (CW) - Im zweiten Quartal 1993 verkauften die Mitglieder der Software Publishing Association (SPA) in Europa rund 55 Prozent mehr Softwarepakete als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Erloes stieg jedoch nur um zehn Prozent.

Der Grund fuer die Differenz zwischen den Steigerungsraten bei den verkauften Einheiten und der erzielten Umsaetze liegt in den staendigen Preisreduzierungen. Waehrend des zweiten Quartals 1993 erwirtschafteten die SPA-Mitglieder, die ueberwiegend in den USA beheimatet sind, in Europa rund 413 Millionen Dollar.

Dabei stieg der mit Windows-Applikationen erzielte Umsatz gegenueber dem Vorjahresquartal um 47 Prozent und traegt mit 297 Millionen Dollar 71 Prozent zum europaeischen SPA-Umsatz bei. Der Erloes aus DOS-Programmen verringerte sich indessen um 43 Prozent auf nunmehr 75,2 Millionen Dollar.

Mit 117 Millionen Dollar Umsatz stellt die Region Deutschland und Oesterreich den groessten europaeischen Absatzmarkt dar, so SPA weiter. Allerdings sei das Wachstum stark gebremst und betrage gegenueber dem Vorjahresquartal nur noch drei Prozent. Der zweitgroesste Abnehmer von SPA-Software stelle mit 98,7 Millionen Dollar Grossbritannien dar.

Bei den Applikationen tragen nach wie vor Programme zur Textverarbeitung mit 119 Millionen Dollar oder 29 Prozent den groessten Anteil zum europaeischen SPA-Erloes bei. Allerdings betrug das Wachstum verglichen mit dem zweiten Quartal 1992 nur ein Prozent. Mit 71 Prozent Wachstum die groessten Steigerungsraten konnte die Kategorie relationale Datenbanken verzeichnen.