Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.2009

US-Investor Capital Research erhöht Anteil an Siemens auf über 3%

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die US-Investmentgesellschaft Capital Research and Management hat ihren Anteil an der Siemens AG auf 3,02% erhöht und damit erstmals die Meldeschwelle überschritten. Der US-Investor ist bereits seit längerer Zeit bei Siemens investiert, wie ein Siemens-Sprecher auf Anfrage sagte. Zur Höhe der bisherigen Beteiligung machte er keine Angaben.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die US-Investmentgesellschaft Capital Research and Management hat ihren Anteil an der Siemens AG auf 3,02% erhöht und damit erstmals die Meldeschwelle überschritten. Der US-Investor ist bereits seit längerer Zeit bei Siemens investiert, wie ein Siemens-Sprecher auf Anfrage sagte. Zur Höhe der bisherigen Beteiligung machte er keine Angaben.

Capital Research waren zum 5. August 27,6 Mio Siemens-Aktien zuzurechnen, was einem Anteil von 3,02% entspricht, wie Siemens am Freitag in einer Pflichtmitteilung bekanntgab.

"Jedes Investment, das auf die langfristige Wertentwicklung des Unternehmens setzt, ist zu begrüßen. Über die verstärkten Investitionen aus dem Heimatland wichtiger Konkurrenz freuen wir uns natürlich umso mehr", sagte der Siemens-Sprecher. Capital Research gehört zu The Capital Group Companies Inc und ist nach eigenen Angaben ein langfristig orientierter Investor.

Nach Angaben des Münchner Dax-Konzerns sind rund 6% der Aktien im Festbesitz der Familie des Firmengründers Werner von Siemens. Die restlichen 94% befinden sich im Streubesitz. Etwas weniger als 85% Prozent des Aktienkapitals werden von institutionellen Anlegern wie Fondsgesellschaften, Versicherungen und Banken oder Zentralverwahrstellen gehalten. Demgegenüber stehen Privataktionäre mit etwas mehr als 15% des Aktienkapitals. US-Investoren halten knapp 20% an Siemens.

Webseite: www.siemens.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 69 29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.