Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.12.2005

US-Marine setzt auf Thin Clients

Auf den Schiffen der amerikanischen Streitkräfte sind bis zu sieben unterschiedliche Netze installiert; der Kabelsalat sowie die vielen Server und PCs gehen zu Lasten des beschränkten Raumangebots. Deshalb werden die IT-Systeme der Navy jetzt grundlegend erneuert: 160 Schiffe erhalten "Sun-Ray"-Systeme von Sun Microsystems.

Wo die neue Thin-Client-Technik installiert ist, können sich die Soldaten mit ihren Benutzernamen und Passwörtern auf jedem beliebigen Terminal einloggen; somit werden weniger Geräte benötigt. Zudem ist die Technik in der Lage, via IP auf diverse Netze zuzugreifen. Und Softwareaktualisierung sowie Systempflege lassen sich auf dem Server vornehmen.

Ein Pilotversuch mit den Sun-Ray-Clients fand 2002 auf der USS Mount Whitney statt. Bislang ist die Installation auf drei Schiffen abgeschlossen. Für das Projekt zog die US-Marine nur einen einzigen Anbieter in Betracht: Sun hatte mit seinem auf Sicherheit ausgerichteten Betriebssystem Trusted Solaris ein Alleinstellungsmerkmal. (qua)