Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.2007

US-Ministerium leitet Verfahren gegen BAe Systems ein

LONDON (Dow Jones)--Gegen die BAe Systems plc, London, wird in den USA wegen Verdachts auf Verstoßes gegen Antikorruptionsgesetze ermittelt. Wie der britische Rüstungskonzern am Dienstag mitteilte, hat das US-Justizministerium formell eine Untersuchung im Hinblick auf die Umsetzung der Antikorruptionsbestimmungen eingeleitet. Davon seien auch die Geschäfte des Unternehmens mit Saudi Arabien betroffen.

LONDON (Dow Jones)--Gegen die BAe Systems plc, London, wird in den USA wegen Verdachts auf Verstoßes gegen Antikorruptionsgesetze ermittelt. Wie der britische Rüstungskonzern am Dienstag mitteilte, hat das US-Justizministerium formell eine Untersuchung im Hinblick auf die Umsetzung der Antikorruptionsbestimmungen eingeleitet. Davon seien auch die Geschäfte des Unternehmens mit Saudi Arabien betroffen.

Die Gesellschaft steht im Zentrum einer Kontroverse, seit britische Behörden eine Untersuchung bezüglich eines Waffengeschäfts mit Saudi Arabien fallen ließen. Das britische Verfahren über mutmaßliche Schmiergeldzahlungen an hohe Vertreter Saudi-Arabiens war im vergangenen Dezember auf Geheiß der britischen Regierung eingestellt worden war. Premierminister Tony Blair hatte die Intervention mit nationalen Sicherheitsinteressen und der Gefahr eines schweren Schadens für die britisch-saudischen Beziehungen begründet.

Nach Bekanntwerden der US-Untersuchung fiel der BAe-Aktienkurs zu Handelsbeginn um 6%.

Webseite: http://www.baesystems.com

-Von Elena Berton, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 104

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.