Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.1976 - 

Zehn Jahre vertan?

US-Normen fehlen

WASHINGTON - "Der einzige Weg, um den DV-Anwender unabhängig zu machen und die enormen Umstellungskosten zu vermeiden, ist die Standardisierung von Programmiersprachen, Software, I/O-Schnittstellen und DFÜ-Prozeduren", erklärte A. G. W. Biddle bei einem Hearing in Washington. Der Präsident der amerikanischen Computer Industry Association bemängelte die Arbeit des National Bureau of Standards (NBS) und des American National Standards Institute (Ansi): In den letzen zehn Jahren sei keine nennenswerte Hardware-Norm und nur eine relativ geringe Zahl von Software-Standards entwickelt worden. Die Cobol- und Fortran-Normen seien nur auf Druck der US-Navy hin zustandegekommen. Nach Biddles Meinung haben die US-Behörden Millionen von Dollar zuviel ausgegeben, weil sie nicht rechtzeitig auf DV-Normen gedrängt haben. In die gleiche Kerbe hieb der Vorsitzende des Subcommittee on Legislation and National Security, Jack Brooks: Er warf dem NBS vor, seine Aufgabe nicht erfüllt zu haben - das sei einer der Gründe dafür, daß immer weniger - im vergangenen Jahr nur 36 Prozent - Hardware-Aufträge öffentlich ausgeschrieben würden. (cw)