Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1998 - 

Gesetzentwurf sieht lediglich fünf neue Top-Level-Domains vor

US-Regierung klammert sich an die Kontrolle von Internet-Adressen

Aus einem aktuellen Schreiben ("Green Paper") des amerikanischen Wirtschaftsministeriums geht zwar hervor, daß das Monopol auf die Vergabe von Domain-Namen wegfallen soll. Allerdings wird die im Auftrag der Regierung tätige US-Firma Network Solutions (NSI) das Domain-Verwaltungssystem vorerst weiter überwachen. Der ursprünglich Ende März auslaufende Exklusivvertrag (siehe CW Nr. 5 vom 30. Januar 1998, Seite 21) wird dazu um sechs Monate verlängert.

Gleichzeitig will die US-Regierung bis ins Jahr 2000 den Aufbau einer neuen Verwaltungsgesellschaft kontrollieren. Das Wirtschaftsministerium stellt den entsprechenden Gesetzesentwurf 30 Tage zur Diskussion http://www.ntia.doc.gov/ntiahome/ domainname/dnsdrft.htm und verfaßt dann eine endgültige Verordnung. Dem Papier ist jedoch nicht zu entnehmen, wie die fünf neuen Top-Domains heißen sollen.

Das Vorgehen der US-Regierung verärgert das Core, eine Vereinigung von mittlerweile 90 Unternehmen in 23 Ländern. Core hatte bereits auf eigene Faust damit begonnen, Internet-Adressen unter den Endungen .firm, .shop, .web, .arts, .rec, .info und .nom zu registrieren. Hierzu richtete die Vereinigung eine eigene Datenbank zur Domain-Verwaltung ein, an der jedes Mitglied mit 10000 Dollar beteiligt ist.