Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.2002 - 

Online-Identifikation

US-Regierung prüft Passport

MÜNCHEN (CW) - Die US-Regierung prüft, ob sich der Identifizierungsdienst "Passport" von Microsoft auch für Websites eignet, die der Staat betreibt. Ende September sollen Internet-Seiten verfügbar sein, über die amerikanische Firmen ihre Steuern zahlen können. Neben dem System des Softwarekonzerns sind noch weitere Verfahren im Gespräch, so zum Beispiel das der von Sun angeführten Liberty Alliance. Eine Entscheidung für eine bestimmte Technik ist noch nicht gefallen. Microsofts Passport war in die Kritik geraten, da Gegner fürchten, der Konzern werde im großen Stil Daten von registrierten Surfern sammeln. Die Gates-Company will das System so abwandeln, dass Site-Betreiber zwar die Passport-Technik nutzen, jedoch die Nutzerinformationen in eigenen Datenbanken verwalten können. (fn)