Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Franchise-Konzept soll europaweite Expansion ermöglichen

US-Schulungsanbieter Executrain will den deutschen Markt erobern

22.05.1992

MÜNCHEN (hk) - Mit qualitativ anspruchsvollen Kursen für Anwender will der eigenen Angaben zufolge größte US-amerikanische DV-Trainingsanbieter Executrain auf dem deutschen Schulungsmarkt Fuß fassen. Innerhalb der nächsten drei Jahre beabsichtigt CEO Dasid Deutsch, mit seinem Unternehmen in 25 Städten präsent zu sein. Ermöglichen sollen diese Expansion deutsche Franchise-Partner, die der Marktführer aus Atlanta noch sucht.

Deutsch will mit seinem Trainingsprogramm in erster Linie Anwender ansprechen, Kurse für DV-Profis seien - zunächst nicht vorgesehen. Der US-Geschäftsführer ist überzeugt, daß nur durch eine hohe Qualität der Schulung und eine effektive Unterstützung der Teilnehmer deren Produktivität am Arbeitsplatz zu steigern ist.

Eine regelmäßige Qualitätskontrolle soll dafür sorgen, daß die Teilnehmer unter besten Bedingungen lernen können. Neben dem Ausfüllen eines Fragebogens am Kursende, der mittlerweile bei den meisten Schulungsanbietern zum Standard gehört, hat Executrain noch eine zusätzliche Kontrolle eingeführt, und zwar den sogenannten Mystery Student.

Die Aufgabe des Mystery Student besteht darin, Executrain-Veranstaltungen sehr genau unter die Lupe zu nehmen. Dieser heimliche Kontrolleur muß einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen, in dem der Marktführer aus Atlanta jedes Detail über den Kurs wissen will. Es beginnt mit Fragen zu Äußerlichkeiten wie "Wie wurden Sie begrüßt?", "Waren im Aufenthaltsraum genügend Sitzmöglichkeiten vorhanden?", "Hat der Unterricht pünktlich begonnen?" über zahlreiche Fragen zum Dozenten, etwa "Wurden die Teilnehmer in den Vortrag irriteinbezogen?", "Wie unterstützte der Dozent die Lernenden bei praktischen Übungen?" bis zu Fragen zur DV-Ausstattung Als Gegenleistung darf der Schüler dann kostenlos am Seminar teilnehmen.

Deutsch führt folgende Faktoren auf, die für sein Unternehmen und sein Konzept sprechen:

- gut ausgebildete Dozenten,

- langjährige Erfahrung im DV-Trainingsgeschäft,

- verständlich verfaßte Trainingshandbücher

- kostenlose telefonische Betreuung nach Kursende,

- professionell organisiertes Umfeld sowie

- hohes Maß an Flexibilität in bezug auf die Trainingsgestaltung.

Deutsch's Ziel ist es, mit seinem Franchise-Konzept in ganz Europa Erfolg zu verzeichnen Damit glaubt er, einen deutlichen Vorsprung gegenüber den europäischen Anbietern zu haben, die vornehmlich in ihren Heimatmärkten agieren. Mit der Unterstützung seines weltweit tätigen Unternehmens im Hintergrund hätten die Partner weit bessere Möglichkeiten, sich gegenüber ihren nationalen Konkurrenten durchzusetzen, behauptet Deutsch Er betont aber, daß das Schulungskonzept der jeweiligen Mentalität und den jeweiligen Schulungsgewohnheiten angepaßt wird.

Executrain habe bereits für einen amerikanischen Konzern ein Schulungsprogramm in zwölf Ländern abgewickelt Dabei ging es um die Einführung eines internationalen Electronic-Mail-Systems, das die Kommunikation aller Konzernmitarbeiter weltweit ermöglicht. "Innerhalb eines Monats haben wir mehrere hundert Mitarbeiter geschult" so Deutsch. Diese Internationalität soll auch Aufträge aus der alten Welt bringen.