Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1983

US- Software- Ableger der Paderborner geht neue Wege:Nixdorf setzt Unix auf der 8890 ein

RICHMOND (cw)- Ein Unix- artiges Time- Sharing- System für IBM Mainframes, die unter DOS/ VS (E) von IBM oder EDOS/ VS(E) von Nixdorf laufen, hat jetzt die Nixdorf Computer Software C.(NCSC) für die USA angekündigt. Das Produkt basiert auf der von der Mark Williams Co. in Chicago entwickelten Unix- Implementierung "Coherent" und soll unter der Bezeichnung "Programmer Work Station/ VSE- Advanced Function" (PWS/ VSE- AF) auf den Markt kommen.

PWS/ VSE- AF bietet laut NCSC die Fähigkeiten des programmierbaren Unix- Kommandoprozessors, umadressierbare I/ O- Möglichkeiten, sowie Pipes und Filter. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers ist das System mit mehr als 100 Utility und Kommandoroutinen ausgestattet. Das Design erlaube den Einsatz von Tools und Techniken aus dem Unix- Bereich, die bei der Softwareentwicklung in einer Datenfernverarbeitung unter DOS zum Tragen kämen.

Zusätzlich bietet NCSC Interfaces zu Standard- Systembibliotheken von IBM sowie Spooler- Dateien an. So wird auch der Zugriff auf benutzereigene Anweisungen und Source Statements, Modulbibliotheken und Prozedurbibliotheken sowie auf die NCSC Partitioned Data Set Library unterstützt, dies jedoch nur im EDOS/ VSE.

Spooler Support ist erhältlich für die Facilities Power/ VS und VSE/ Power vom IBM sowie die Extended Spooling Facility von EDOS/ VS und EDOS/ VSE von Nixdorf.

PWS/ VSE- AF ermöglicht Herstellerangaben zufolge Full- screen- Editierfunktionen für IBM 3270 Terminals im Local- und Remote- Modus. Zielgruppe des Produkts ist laut Mike Youmans, Produktmanager für PWS/ VSE- AF, die ständig wachsende Zahl von Unix- Usern, die ihre Mikrocomputer- Kenntnisse auf eine Mainframe- Umgebung übertragen möchten. Youmans: "Unix ist im akademischen Umfeld sehr beliebt. Wenn die Studenten dann aber ins Geschäftsleben eintreten, müssen sie in puncto Betriebssystem umlernen."

Ein Anwender ohne Unix- Kenntnisse kann dem Produktmanager zufolge den Umgang mit dem System in eineinhalb Stunden erlernen, er empfiehlt jedoch den Besuch eines zweitägigen Trainingskurses zum Erlernen auch komplizierterer Anwendungen.

Die ersten Installationen sollen in den USA Anfang 1984 bei IBM- Usern durchgeführt werden. Bis Ende dieses Jahres ist das System laut Hersteller noch zum Einführungspreis von 9500 US- Dollar erhältlich. Über den Markteintritt in Deutschland will Nixdorfs C.I.S.- Bereich (Compatible Information Systeme) in München noch keine Angaben machen.