Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1998

US-Verteidigung tritt bei ATM auf die Bremse

NEW YORK (IDG) - Das amerikanische Department of Defense (DoD) hat die Streitkräfte angemahnt, vorerst kein weiteres ATM-Equipment zu kaufen. Als Gründe wurden Unsicherheiten bei Standards für das Hochgeschwindigkeits-Übertragungsverfahren genannt. Klare Spezifikationen seien "unverzichtbar, um innerhalb des gesamten DoD die Interoperabilität von ATM-Systemen und -Services zu gewährleisten". Das Ministerium will nun Richtlinien erstellen, nach denen weitere Anschaffungen zu erfolgen haben. Die US-Streitkräfte bauen derzeit ein weltweites Hochleistungsnetz auf Basis von ATM auf, das Heer, Marine und Luftwaffe untereinander sowie mit dem Pentagon verbinden soll.