Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1976

USA automatisiert die Flugüberwachung

WASHINGTON - Das US-Luftfahrtbundesamt (Federal Aviation Administration, FAA) gab bekannt, daß das amerikanische Flugsicherungs- und

-überwachungs-System in verstärktem Maße durch Computer-Einsatz noch weiter automatisiert werden soll. Sperry Univac erhielt einen 36,6 Millionen Dollar-Auftrag für den Ausbau von Kapazitäten innerhalb des bestehenden Netzes von 65 Automated Radar Terminal-Systems (ARTS III) und 20 En Route Automated Radar Tracking Systems (EARTS) sowie für fünf weitere ARTS III-Systeme (An- und Abflug-Kontrolle) und drei weitere EARTS-Systeme (Flugstrecken-Überwachung).

Gleichzeitig wurde berichtet, daß die FAA-Univac-Forschungsvorhaben in den Bereichen "Automatische Abstandskontrolle bei Flugzeugen", "Alarm bei Unterschreitung von Mindestflughöhen" und "Konflikt-Vorhersage" bereits zur Installation von Pilot-Systemen führten, die - noch experimentell - auch mit Computer-Sprachausgaben zur direkten Verständigung der Piloten arbeiten. (Siehe auch Kolumne, Seite 7.)