Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.1989

USA geben grünes Licht für Export von Laptops

WASHINGTON (IDG) - Das amerikanische Handelsministerium hat die Ausfuhrbestimmungen für High-Tech-Ware weiter gelockert. Nun dürfen neben AT-kompatiblen PCs und PS/2-Rechnern bis zum Modell 50 auch Laptops nach China und in die Sowjetunion ausgeführt werden. Nach Mitteilung der Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal" geht diese Entscheidung auf eine Initiative der europäischen Cocom-Mitglieder zurück.

Im Juli hatte das Department of Commerce seinen Kurswechsel beim Hardware-Export bekanntgegeben. Die Europäer drängten jedoch auf eine noch stärkere Liberalisierung der Ausfuhrbestimmungen. Mit der Exporterlaubnis für Laptops, von der vor allem japanische und amerikanische Hersteller profitieren, will die amerikanische Regierung den europäischen Partnern vermutlich ihre Kompromißbereitschaft signalisieren.

Der Export von PCs oder Laptops in Militärversionen bleibt aber nach wie vor untersagt. Auch bestimmte grafische Workstations für den Standalone-Betrieb stehen weiterhin auf der roten Liste. Außerdem ist der Export von Rechnern, die in Komponenten zerlegt wurden, nicht gestattet.